Schweinepfeffer "Heedfelder Art"

Rezept: Schweinepfeffer "Heedfelder Art"
4
01:30
22
1551
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 kg
Schinkengulasch
500 g
Zwiebeln
1
Lorbeerblatt
1 Stange
Porree
3
Karotten
2 EL
Semmelbröel
50 g
Karpern
Zitronensaft
Salz, Pfeffer
500 ml
Brühe
500 ml
Weißwein
Fett zum Anbraten
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.03.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
205 (49)
Eiweiß
2,5 g
Kohlenhydrate
2,0 g
Fett
0,8 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Schweinepfeffer "Heedfelder Art"

Schinkenrahmgulasch
kartoffelsalat - - meiner II
Johannisbeerflecken

ZUBEREITUNG
Schweinepfeffer "Heedfelder Art"

1
Fett in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin (portionsweise) anbraten, salzen und pfeffern.
2
Die Zwiebeln schälen, fein würfeln und im Batfett anschwitzen. Das ganze Fleisch hinzugeben, mit den Semmelbröseln bestreuen und kurz anschwitzen. Mit Brühe und Weißwein ablöschen.
3
Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Porre putzen und in Ringe schneiden. Beides zum Fleisch geben. Kapern und Lorbeerblatt hinzufügen und alles etwa 60 Minuten köcheln lassen, ggf noch etwas Weißwein hinzufügen.
4
Das Lorbeerblatt entfernen und den Schweinepfeffer mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
Dazu past:
5
Salzkartoffeln, rote Beete und Gewürzgurken/ Cornichons

KOMMENTARE
Schweinepfeffer "Heedfelder Art"

Benutzerbild von Test00
   Test00
Danke. Deine Rezepte sind gut nachkochbar, weil sie toll beschrieben sind und leckerer kann man nicht kochen. Wünsche ein gutes neues Jahr. Dieter
   g****n
heut ist sonntag-ich hab zeit und riesenhunger--mach es mir-ich esse mit!!! 5 sternchen von gabi
Benutzerbild von Teufelchen1963
   Teufelchen1963
Hunger bekommen beim lesen,5 Sterne
Benutzerbild von rickyundgaby
   rickyundgaby
Total lecker und ich nehm alle Kapern, die die anderen nicht mochten! Liebe Grüße aus dem Bayernland von Gaby
Benutzerbild von beate2043
   beate2043
Klasse gemacht, genau mein Geschmack! LG Beate

Um das Rezept "Schweinepfeffer "Heedfelder Art"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung