Berliner "Buntes Huhn" oder "Bunter Finken" - Ein Original aus Mutternsküche

1 Std leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
== FÜR DAS BUNTE HUHN ==
Zwiebeln, rote, in Streifen 2 Große
Butter, ungesalzene 40 Gramm
Bohnen, weiße, über Nacht eingeweichte 400 Gramm
Schweinerippchen, frische, ohne Knochen, vom Fleescher 800 Gramm
-- ALTERNATIV -- etwas
Rauchspeck, durchwachsener 800 Gramm
Karotten, junge, in Scheiben 200 Gramm
Kartoffeln, mittelgroße, geschälte, gewürfelte 400 Gramm
Fleischbrühwürfel 2 Stück
-- ERSATZWEISE -- etwas
Gemüsebrühwürfel 2 Stück
Salz etwas
Pfeffer, schwarzer, frisch aus der Mühle etwas
Petersilie, frische, glatte, gehackte 1 Bund
== ZUSÄTZLICH FÜR DEN BUNTEN FINKEN ==
Äpfel, z. B. Boskop 3 Mittelgroße
Bohnen, grüne, friche, geschnittene 200 Gramm
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

1.Die roten Zwiebelstreifen in der ungesalzenen Butter glasig dünsten. Die eingeweichten, weißen Bohnen mit dem Einweichwasser hinzugeben, falls nötig noch etwas Wasser hinzufügen. Die Bohnen sollten gut bedeckt sein.

2.Bei mittlerer Hitze etwa 40 Minuten kochen lassen. Die Schweinerippchen auf die Bohnen legen und 10 Minuten mitkochen. Die jungen Karottenscheiben und die Kartoffelwürfel über das Fleisch verteilen, die Fleischbrühwürfel oder Gemüsewbrühwürfel darüber zerdrücken und alles sorgfältig vermischen.

3.In etwa 30-40 Minuten alles fertig garen. Falls nötig noch etwas Wasser hinzugeben. Etwa 5 Minuten vor Ende der Garzeit mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen und mit frischer, glatter, gehackter Petersilie bestreuen.

4.In einer Gemüseterrine oder in Suppenschüsseln zusammen mit Graubrot servieren.

Hinweis:

5.Nun, warum "Buntes Huhn"? Ganz einfach, Weil man früher diese Suppe oft ohne Schweinerippchen serviert hat. Nur wer es sich leisten konnte, wertete das Gericht mit Schweinerippchen auf. Und weil die kleingeschnitten nach dem Kochen zur Not für Hühnerfleisch durchgehen konnte, nannte man einen Eintopf aus weißen Bohnen, Karotten und Kartoffeln "Buntes Huhn".

6.Manche Hausfrauen taten auch noch ein paar saure Äpfel hinzu. Anstatt der Schweinerippchen wurde mit Rauchspeck und zusätzlichen mit grünen Bohnen gekocht. So verwandelte sich das "Bunte Huhn" dann zum "Bunten Finken".

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Berliner "Buntes Huhn" oder "Bunter Finken" - Ein Original aus Mutternsküche“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Berliner "Buntes Huhn" oder "Bunter Finken" - Ein Original aus Mutternsküche“