Asiatischer Schweinebauch

3 Std mittel-schwer
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweinebauch 2 kg
Marinade:
Zimt 2 Stange
Ingwer frisch 100 gr.
Knoblauch 1 Knolle
Zitronengras 4 Stangen
Sternanis 2 Stück
Chilischoten 2
Koriandersamen 1 TL
Kardamomsamen 1 TL
Honig 2 TL
Sojasoße 4 TL
Fischsoße 5 Spritzer
Soße:
Karotten 2
Staudensellerie 2
Zwiebeln 3

Zubereitung

1.Beim Schweinebauch (ausgelöst, ohne Knochen) die Knorpel entfernen. Die Abschnitte nicht wegwerfen, sondern später mitschmoren. Den Schweinebauch mit der Schwarte nach unten auf ein hohes Blech legen.

2.Für die asiatische Marinade Koriander- und Kardamonsamen ohne Fett kurz in der Pfanne anrösten, danach grob mörsern. Sternanis und Zimt zerbröseln; Knoblauch, Zitronengras, Ingwer und Chili klein schneiden. Alle Gewürze in eine Schüssel geben und mit Honig, Fisch- und Sojasoße vermischen.

3.Den Schweinebauch im Blech marinieren, aber nicht von der Schwartenseite. Tipp: das Fleisch am besten einen Tag vor dem Servieren marinieren. Abgedeckt in den Kühlschrank stellen, damit es gut durchziehen kann. Nach dem Marinieren das Blech samt Schweinebauch mit Wasser, besser mit Gemüsebrühe angießen - so lange, bis das Fleisch etwa zur Hälfte bedeckt ist. Danach das Blech in einen kalten Backofen schieben und bei 180 °C Ober- und Unterhitze etwa eine halbe Stunde braten.

4.In der Zwischenzeit die Karotten und den Staudensellerie in grobe Stücke schneiden, die Zwiebeln vierteln, gerne auch mit Schale. Nach der halbstündigen Bratzeit muss der Schweinebach aus dem Ofen genommen und auf dem Blech umgedreht werden - mit der Schwarte nach oben. Diese mit einem scharfen Messer etwa 3 mm tief rautenförmig einritzen, damit die Schwarte am Ende schön kross wird.

5.Wurzelgemüse (Zwiebeln, Sellerie und Karotten) sowie die Knorpelabschnitte um den Schweinebauch herum verteilen und nochmals mit Wasser oder Brühe angießen. Bei 140 bis 160 °C schmoren, bis das Fleisch richtig weich ist. Tipp: das Fleisch mit der Gabel anstechen. Kann man die Gabel ganz leicht wieder herausziehen, dann ist der Schweinebauch gar.

6.Blech aus dem Ofen nehmen und den Schweinebauch von Gewürzen und Wurzelgemüse befreien. Den entstandenen Schmorfond durch ein Sieb passieren und bei niedriger Flamme einreduzieren lassen. Bei Bedarf Soße mit Butter abbinden.

7.Der Schweinebauch kommt (mit Schwarte nach oben) auf einem Blech zurück in den Ofen. Bei 180 bis 200 °C Oberhitze bleibt er so lange darin, bis er eine krosse Kruste hat.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Asiatischer Schweinebauch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Asiatischer Schweinebauch“