Krustenbraten (so wird das was!)

4 Std 10 Min leicht
( 46 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweinebauch mit Schwarte 1,5 kg
Gemüsebrühe 0,5 l
Wurzelgemüse Sellerie, Karotten, Zwiebeln nach Saison 1 set
Rotwein trocken 0,5 l
Tomatenmark 2 Dosen klein
Knoblauch frisch 2 Zehen
Ingwerscheiben 5mm 4 Stk.
Lorbeerblatt 1 Stk.
Zitronenschale 4 Scheiben
Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran etwas
Dazu passen "Semmelknödel" - s. mein Rezept hierzu. etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
213 (51)
Eiweiß
0,2 g
Kohlenhydrate
1,5 g
Fett
0,9 g

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
3 Std 40 Min
Gesamtzeit:
4 Std 10 Min

1.__So gelingt jedem die Kruste__ca. 3 - 3,5 h Bratzeit__ Ofen auf 130 °C vorheizen (Ober/Unterhitze). Eine Reine gut 3cm hoch mit Gemüsebrühe füllen. Den Schweinebauch ungesalzen auf der Schwartenseite reinlegen und für 1,5 Std. in den vorgeheizten Ofen geben (Ohne Deckel).

2.__Erst nach einer Stunde: __ In einem separaten Topf das klein geschnittene Wurzelgemüse erhitzen, mit Rotwein, Tomatenmark vermischen.

3.Nach den 1,5 Std. den Bauch herausnehmen und den Ofen auf 160 °C hochdrehen. Die nun weiche Schwarte rauten- oder würfelförmig einschneiden, dabei nicht das Fleisch verletzen. Darauf achten, dass die Fettschwarte an den Seiten sauber eingeritzt ist, damit sich der Braten nicht wölbt.

4.Braten kurz beiseite legen

5.Das Wurzelgemüse vom separaten Topf nun unter den Bratensaft in die Reine rühren und den Schweinebauch mit der eingeritzten Schwarte nach oben für weitere 1,5 Std. garen.

6.Nach den nun vergangenen 3 Std. Garzeit den Braten kurz herausnehmen. Die Soße in der Reine wird nun in einen Topf umgefüllt. Den Ofen auf Grill einstellen mit 3/4-Hitze / Stufe 7-8.

7.Nun die Schwarte mit dunklem Bier bestreichen, salzen und mit Kümmel bestreuen. Der Braten kommt nun zurück in die Reine mit einer restlichen Bodendecke voll Soße unter den Grill für 15-20 Minuten je nach gebildeter Kruste.

8.Die umgefüllte Soße wird erst jetzt gewürzt: Kümmel, Majoran, Knoblauch, Ingwerscheiben, Lorbeerblatt, Zitronenschalen, Salz und Pfeffer. Je nach Konsistenz mit Mondamin andicken. Max. 10 Minuten ziehen lassen, damit die Gewürze nicht zu sehr verkochen. So wird der Bauch perfekt, saftig und mit knackiger Kruste.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Krustenbraten (so wird das was!)“

Rezept bewerten:
4,83 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Krustenbraten (so wird das was!)“