knusprige Gänsebrust zum Martinstag

2 Std 20 Min leicht
( 34 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Gänsebrust mit Karkasse 1
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Majoran getrocknet etwas
Johannisbeeren schwarz Konfitüre etwas
Barolo Rotwein etwas
Gänsefond oder Hühnerbrühe etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
2 Std 10 Min
Ruhezeit:
5 Min
Gesamtzeit:
2 Std 25 Min

1.Backofen auf 180* vorheizen. Die mit den Gewürzen eingeriebene Gänsebrust im Bräter auf dem Herd anbraten, so daß Fett austritt. Nun auf die Karkassenseite legen und in den vorgeheizten Ofen stellen. Mit ca. 1/2 l Gänsefond oder Hühnerbrühe angießen und und die Temperatur auf 170 °C Ober- Unterhitze zurückschalten.

2.Die Gänsebrust etwa 1 ½ Stunden schmoren lassen. Zwischendurch mit dem Bratensaft begießen und wenn nötig noch etwas kochendes Wasser nachgießen. Gänsebrust in den letzten 10 Min mit 20 g flüssigem Honig oder Ahornsirup bestreichen und bei höchster Hitze knusprig braten.

3.Den Bräter aus dem Ofen nehmen, die Gänsebrust beiseite warm stellen, den Bratensaft aus dem Bräter in eine Kasserolle gießen. Die Gänsebrust wieder in den ausgewischten Bräter geben und bei 100 °C im Backofen warm halten.

4.Zuerst das Fett abschöpfen. Den Bratensaft mit sehr gutem Rotwein aufgießen und einköcheln lassen, 1-2 TL schwarzes Johannisbeergelee oder Konfitüre unterrühren. Man kann die Soße noch mit etwas Sahne verfeinern.

5.Zum Servieren das Brustfleisch von der Karkasse lösen und die Gänsebrust in Scheiben schneiden und auf eine Soßenspiegel legen.

6.Dazu z.B. Rosenkohl und Knödel oder Rotkraut. Wie jeder Lust hat.......wir hatten nur Rosenkohl.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „knusprige Gänsebrust zum Martinstag“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„knusprige Gänsebrust zum Martinstag“