Rührteig: GUGELHUPF in Kranzform

30 Min leicht
( 48 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Weizen Mehl Type 405, gesiebt 500 gr.
Butter o. Margarine 300 gr.
Zucker extrafein 250 gr.
Eier Freiland 5 Stk.
Backpulver 1 Päckchen
Orangen/Zitronenzucker --RZ mein KB-- 1 EL
Bourbon-Vanillezucker --RZ mein KB-- 1 EL
Zitronat (Sukkade) 50 gr.
Orangeat 50 gr.
Rosinen 50 gr.
Haselnüsse geröstet, gehackt 75 gr.
Salz 1 Prise
Fett für die Form etwas
gemahlene Haselnüsse für die Form etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1873 (448)
Eiweiß
5,7 g
Kohlenhydrate
51,7 g
Fett
24,2 g

Zubereitung

1.Diesen Kuchen hat meine Mutter oftmals für uns Kinder gebacken. Ich liebe ihn Heute noch. Das RZ habe ich, mit ein paar winzigen Verfeinerungen, übernommen. VORBEREITUNG. Zuerst gehackte Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten......zwischendurch immer wieder wenden......wenn sie anfangen zu duften, runter vom Herd und abkühlen lassen.

2.Rosinen mit einem TL Mehl bestauben.....und durch die Finger gleiten lassen. So sind sie anschließend alle einzeln....und sinken nicht so in den Teig ein.

3.Da von meiner Family Zitronat und Orangeat nicht so gerne gegessen wird, hacke ich diese Früchte immer mit einem Messer in ganz kleine Stücke. Dazu die Früchte etwas mehlieren...... so kleben sie nicht am Messer....sind schnell gehackt......und verteilen sich sehr gut im Teig.

4.Wer eine Gugelhupfform hat, sollte diese auch benutzen. Ich habe keine mehr! Habe daher meine Kranzkuchenform leicht eingefettet....und mit gemahlenen Haselnüssen ausgestreut. Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen. Mit Heißluft wird er nicht so schön.....ist aber auch Ansichtssache.

5.ZUBEREITUNG: Butter o. Margarine (Zimmertemperatur) mit Zucker, Vanillezucker und Orangen/Zitronenzucker schaumig rühren. Einzeln die Eier unterrühren. Das mit Backpulver und Salz verrührte Mehl löffelweise unter den Teig geben. Der Teig ist eher flüssig...

6.Zuerst die gerösteten Haselnüsse kurz unterrühren. Danch Zitronat+ Orangeat. Zum Schluß kurz die gemehlten Rosinen unterheben.....und den Teig in die vorbereitete Form laufen lassen. Oberfläche glatt streichen.

7.Auf die 2. Schiene von Unten in den Backofen schieben (Gitterrost) und 55 Min. abbacken. (Stäbchenprobe machen) Jeder Ofen backt anders ab. Ist das Stächen trocken, Form aus dem Ofen nehmen....und kopfüber auf ein Kuchengitter stürzen. Vorsichtig die Form abnehmen.....und Kuchen völlig auskühlen lassen.

8.Vor dem ersten Anschnitt den Kuchen dick mit Puderzucker (Staubzucker) sieben. Jetzt die Kaffeemaschiene in Gang setzen....ein Stück Gugelhupf auf einen Teller geben....sich auf das Sofa zurückziehen.....und einfach nur genießen. ICH hab`es getan......ich fand, das hatte ich mir verdient. :-)))....nach dem Brotmarathon

Auch lecker

Kommentare zu „Rührteig: GUGELHUPF in Kranzform“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 48 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rührteig: GUGELHUPF in Kranzform“