Lamm, Huhn und Riesengarnelen vom Grill mit Thymian-Knoblauchrisotto (Fabian Harloff)

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Lamm: etwas
Lammhaxe 1 Stk.
Knoblauchzehe 3 Stk.
Zwiebeln 2 Stk.
Lauchzwiebeln frisch 1 Bund
Lauch 1 Stk.
Möhren 2 Stk.
Öl 1 Schuss
Brühe 200 ml
Sangria 200 ml
Rotwein 200 ml
Kräuterlikör 10 ml
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Kreuzkümmel gemahlen 1 Msp
Thymianzweige 4 Stk.
Rosmarinzweige 4 Stk.
Butter kalt 50 gr.
Pinchitos vom Huhn: etwas
Hühnerbrustfilet 2 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Koriander frisch 1 Msp
Paprikapulver 1 Msp
Thymian 1 Msp
Kreuzkümmel 1 Msp
Olivenöl 100 ml
Zitronensaft frisch gepresst 1 Stk.
Riesengarnelen vom Grill: etwas
Garnelen frisch 8 Stk.
Knoblauchzehen 3 Stk.
Petersilie 1 Bund
Chilischote 1 Stk.
Limone 1 Stk.
Olivenöl 1 Schuss
Thymian – Knoblauchrisotto: etwas
Knoblauchknolle 2 Stk.
Risotto-Reis 400 gr.
Hühnerbrühe 1,5 l
Olivenöl 1 Schuss
Butter 70 gr.
Parmesan gerieben 100 gr.
Weißwein 300 ml
Zwiebeln 2 Stk.
Thymian frisch 2 EL
Pinienkerne 100 gr.
Grünes junges Gemüse: etwas
Spargel grün 400 gr.
Kräuterbutter 4 EL
Parmesan 1 Msp
Blattspinat frisch 400 gr.
Muskat 1 Msp
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise

Zubereitung

1.Für das Lamm das Gemüse schälen, bzw. putzen und grob hacken - den Knoblauch in Stifte schneiden. Den Ofen auf 140 °C vorheizen. Alle Zutaten bis auf das Lamm und den Knoblauch in eine große ofenfeste Form geben. Das Fleisch mit dem Knoblauch spicken, danach mit Pfeffer, Salz und Kreuzkümmel würzen. In einer Pfanne in Öl von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend das Lamm in die Form geben, mit Wein, Sangria und Fond angießen undion den vorgeheizten Ofen schieben. Die Form mit Alufolie bedecken. Je nach Menge zwischen 3 und 8 Stunden garen - das Fleisch soll fast vom Knochen abfallen. Dann das Fleisch aus dem Sud nehmen und warm halten. Den Sud mit sämtlichem Gemüse und Kräutern durch ein Sieb passieren. Die Soße reduzieren und dann mit kalter Butter aufmontieren.

2.Das Hühnerfleisch in ca 2 cm große Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen, grob hacken, mit Salz bestreuen und mit einem flachen Messer oder im Mörser zu einer Paste verarbeiten. Mit den anderen Zutaten für die Marinade gut verrühren. Das Fleisch mindestens 4 Stunden in der Marinade ziehen lassen. Die Fleischstücke dann auf Spieße stecken und auf dem Grill von jeder Seite 2 Minuten braten.

3.Von den Garnelen den Kopf entfernen und mit dem Messer bis zur Hälfte des Körpers den Rücken einschneiden, dann den Darm entfernen. Knoblauch schälen und zusammen mit der Petersilie und der entkernten Chilischote klein schneiden. Zusammen mit einem Schuss Limonensaft und den Garnelen mindestens 3 Stunden einlegen. Anschließend nicht zu lange bei mittlerer Hitze von beiden Seiten grillen.

4.Die Knoblauchknollen auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 230°C etwa 30 Minuten garen, bis sie sich ganz weich anfühlen. Die Pinienkerne ohne Öl in der Pfanne rösten. Die Brühe zum Kochen bringen. Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. In einem zweiten Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln bei kleiner Hitze anschwitzen. Den Reis einstreuen und die Temperatur höher schalten. Ständig rühren, damit der Reis nicht brät. Sobald er etwas glasig wird, den Weißwein dazu gießen. Wenn der Wein eingekocht ist, eine Schöpfkelle heiße Brühe dazu geben und rühren. Die Temperatur so weit verringern, dass das ganze nur leise köchelt. Immer wieder schöpfkellenweise Brühe dazu geben und immer wieder warten, bis sie aufgesogen ist. Jetzt die Knoblauch Knollen unten einschneiden und den weichen Inhalt aus den Häuten in den Topf drücken (die Häute weg werfen) und die Thymianblätter dazu geben. Umrühren. Zum Schluss die Butter und den Parmesan unterrühren. Auf jede Portion eine Handvoll Pinienkerne geben.

5.Den Spargel und den Spinat portionsweise auf Alufolie legen. Nun wahlweise mit der Butter oder dem Pesto und etwas Parmesan bedecken. Beim Spinat noch Muskatnuss dazu reiben. Noch etwas mit Salz und Pfeffer würzen, und dann komplett in Alufolie einpacken. Die Päckchen nun für ca. 15 Minuten auf den Grill legen.

Auch lecker

Kommentare zu „Lamm, Huhn und Riesengarnelen vom Grill mit Thymian-Knoblauchrisotto (Fabian Harloff)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Lamm, Huhn und Riesengarnelen vom Grill mit Thymian-Knoblauchrisotto (Fabian Harloff)“