Grundrezept: Omens Fondant

30 Min leicht
( 29 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Wasser 85 ml
Glucose = Trockenglucose - wie man sie zur Herstellung von Likören verwendet 120 g
Glycerin 1 TL
Salz 1 Prise
Zitronensäure 0,5 TL
Puderzucker 900 g
Gelatine, gemahlen 1 Päckchen
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1540 (368)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
90,3 g
Fett
-

Zubereitung

1.In den 85 ml Wasser die Gelantine für etwa 10 min. einweichen.

2.Puderzucker sieben und 2/3 davon in die Schüssel der Küchenmaschiene und mit dem Glucosepulver vermischen. In der Mitte eine Mulde drücken.

3.Nun die Gelatine vorsichtig in der Mikrowelle, etwa bei 300-400 Watt, erwärmen (Immer nur für ein paar Sekunden, damit sie nicht überhitzt.) bis sie komplett aufgelöst ist.

4.In die flüssige Gelatine nun das Salz, das Glycerin und die Zitronensäure geben. Durch die Zitronensäure bekommt der Fondant einen angenehmeren, fruchtigen Geschmack. Ohne ist mir persönlich der Fondant einfach zu süß. Evtl. noch einmal leicht erwärmen.

5.Das Gelatinegemisch nun in die Mulde des Puderzuckers geben. Wer eine größere Menge farbigen Fondants braucht, sollte jetzt etwas Gelfarbe mit dazu geben, sonst knetet man diese am nächsten Tag mit ein, so wie man es braucht. (Wer keine Gelfarbe hat und flüssige Lebensmittelfarbe verwenden möchte, der ersetzt einen Teil des Wassers beim ansetzen der Gelatine mit flüssiger Lebensmittelfarbe.)

6.Das ganze nun gut mit dem Knethaken durchkneten. Den Restlichen Puderzucker auf der Arbeitsfläche geben und die Fondantmasse darauf geben. Nun den Puderzucker weiter in die Masse kneten. Die Masse sollte sich soft anfassen aber nicht mehr kleben, sonst muss noch etwas Puderzucker dazu gegeben werden.

7.Den fertigen Fondant nun luftdicht in einen Gefrierbeutel geben. Ich selbst stecke diesen zur Sicherheit noch in einen 2. Gefrierbeutel. Das ganze bleibt nun bis zum nächsten Tag, bei Zimmertemperatur liegen, damit die Gelatine optimal abbinden kann.

8.Am nächsten Tag den Fondant noch einmal gut durchkneten, das er geschmeidig wird. Dabei die Hände mit etwas Pflanzenfett (z.B. Palmin) einfetten.

9.Nun kann der Fondant auf einer mit Puderzucker oder Stärke bestäubten Fläche ausgerollt und nach Wunsch weiter verarbeitet werden. Im Kühlschrank ist der Fondant nun ca. 3 Tage haltbar. Im Gefrierfach etwa 6 Monate. Bitte darauf achten dem Fondant genügend Zeit zum auftauen zu geben. Nicht in der Mikrowelle auftauen!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Grundrezept: Omens Fondant“

Rezept bewerten:
4,93 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Grundrezept: Omens Fondant“