Ricotta-Spinat-Pasta mit Cocktail-Tomatensoße und Mascarpone-Tomatensoße (Elmar Hörig)

45 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Cocktail-Tomatensoße: etwas
Olivenöl 1 Schuss
Cocktailtomaten 30 Stk.
(halbiert) etwas
Salz und Pfeffer 1 Prise
Blattpetersilienzweige 2 Stk.
Basilikumzweige 2 Stk.
Mascarpone-Tomatensoße: etwas
Tomaten passiert 1 Dose
Mascarpone 4 EL
Salz und Pfeffer 1 Prise
Pasta: etwas
Nudeln 1 Pk.
(frische Ricotta-Spinat-Pasta aus dem Kühlregal für 4 Portionen) etwas
Räucherlachs 100 g
Oliven 12 Stk.
Blattpetersilienzweige 2 Stk.
Basilikumzweige 2 Stk.
Parmesan gerieben 50 g
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1180 (282)
Eiweiß
14,2 g
Kohlenhydrate
2,7 g
Fett
24,0 g

Zubereitung

1.Für die Mascarpone-Tomatensoße die Tomaten und die Mascarpone langsam erhitzen und mit dem Schneebesen zu einer glatten cremigen Masse verrühren. Mit Salz und Pfeffer nach Bedarf abschmecken und alles ganz kurz köcheln lassen.

2.Für die Cocktail-Tomatensoße die Pfanne mit Olivenöl erhitzen und ca. 20 halbierte oder geviertelte Cocktailtomaten dazugeben und nach Bedarf salzen und pfeffern. Je eine Hand voll frische, glatte Petersilie und frisches Basilikum, kleingehackt dazugeben, alles ca. 10 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren, dann nicht mehr kochen, nur heiß halten. Zum Schluss noch einmal ca. 10-12 ganze und halbierte Kirschtomaten dazu geben und mit einer Hand voll frischen Kräutern abschmecken.

3.Die in Brühe fertig gekochte Pasta auf zwei Portionen teilen und jeweils in einer Sauce schwenken. Beide Pastavarianten auf dem Teller platzieren und als Dekoration, frische Basilikumblätter, mit Zitrone beträufelte Räucherlachsstreifen und Olivenscheibchen darüber legen.

4.Geriebenen Parmesan dazu servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ricotta-Spinat-Pasta mit Cocktail-Tomatensoße und Mascarpone-Tomatensoße (Elmar Hörig)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ricotta-Spinat-Pasta mit Cocktail-Tomatensoße und Mascarpone-Tomatensoße (Elmar Hörig)“