Schwarzwälder Schäufele

2 Std 15 Min mittel-schwer
( 55 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schäufele 1,25 kg
Zwiebeln 2
Lorbeerblätter 3
schwarze Pfefferkörner 1 TL
Wacholderbeeren 8
Pimentköner 5
Kümmel 1 TL
Senfkörner 1 TL

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
2 Std
Ruhezeit:
15 Min
Gesamtzeit:
2 Std 30 Min

1.Schäufele, das ist gepökelte und geräucherte Schweineschulter, war bei uns im Angebot, da habe ich natürlich zugegriffen.

2.Die letzten 5 Gewürze im Mörser leicht zerstoßen, in eine Teefiltertüte füllen und mit dem Teeclip verschließen. Das Fleisch in einen Topf legen und mit ca. 1,25 Liter Wasser begießen, so dass das Fleisch gerade bedeckt ist. Den Gewürzbeutel hinzufügen.

3.Die Zwiebel vierteln und zusammen mit den Lorbeerblättern hinzufügen. Den Sud allmählich zum Kochen bringen. 2 Std. bei kleiner Hitze köcheln lassen. Wenn sich das Fleisch vom Knochen zu lösen beginnt ist es gar.

4.Für die Soße eine Mehlschwitze herstellen und mit dem Fleischsud ablöschen. Achtung, kein Salz mehr nötig, da das Fleisch ja gepökelt und geräuchert ist. Nur etwas schwarzen oder grünen Pfeffer zugeben. Das Fleisch aufschneiden und zusammen mit den Beilagen anrichten.

5.Bei uns gab es selbstgemachten Kartoffelbrei, mit Butter schaumig geschlagen und mit geriebener Muskatnuss und Salz gewürzt sowie frische Böhnchen mit viel Bohnenkraut gewürzt.

6.Morgen gibt es die andere Hälfte des Schäufele mit Sauerkraut, das ich in dem Sud kochen werde. Freue mich auch schon drauf. Im Schwarzwald isst man hauptsächlich Sauerkraut dazu.

7.Die letzten beiden Fotos sind vom 26.03.. Da gab es die "Reste" mit Sauerkraut, war auch sehr lecker und wieder ganz anders.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schwarzwälder Schäufele“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 55 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schwarzwälder Schäufele“