Rehrücken nach „Feinschmecker Art“

Rezept: Rehrücken nach „Feinschmecker Art“
Wild-Gericht
2
Wild-Gericht
01:30
5
2381
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
30 g
Butter
100 g
Crème fraîche
125 g
Frühstücksspeck
125 g
Preiselbeerkompott
2 kg
Rehrücken
1 Pr
Salz
1 Pr
Pfeffer
1 l
Weißwein
1 l
Rotwein
1 TL
Senfkörner
1 TL
Pfefferkörner
2 EL
Soßenbinder dunkel
1 Bd
Suppengemüse
3 Stk.
Äpfel
5 Stk.
Wacholderbeeren
2 Stk.
Lorbeerblätter
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
20.02.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
494 (118)
Eiweiß
9,7 g
Kohlenhydrate
2,2 g
Fett
4,6 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Rehrücken nach „Feinschmecker Art“

ZUBEREITUNG
Rehrücken nach „Feinschmecker Art“

1
Den Rehrücken waschen und trocken tupfen, Wacholderbeeren in einem Mörser zerstoßen und das Fleisch damit einreiben. Dann mit Speckscheiben belegen.
2
Das Suppengemüse waschen, putzen und grob zerkleinern. Mit Lorbeerblättern, Pfeffer- und Senfkörner in einen Bräter geben und den Rehrücken darauf legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C) etwa 50 Minuten schmoren. Nach 20 Minuten etwas Rotwein darüber gießen und das Ganze in Abständen von jeweils 10 Minuten wiederholen. Äpfel waschen, halbieren und die Kerngehäuse entfernen. Butter und Wein erhitzen und die Äpfel darin 5 Minuten dünsten. Mit Preiselbeerkompott füllen und warm stellen.
3
Den Speck vom Rehrücken entfernen und den Braten warm stellen. Bratensatz durchsieben und aufkochen. Crème fraîche und den Saucenbinder einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Rotweinsauce und gefüllte Äpfel zum Rehrücken servieren. Evtl. mit Zitronenmelisse garnieren.
4
Dazu passen Kartoffelkroketten und Wirsing oder auch Rotkohl.

KOMMENTARE
Rehrücken nach „Feinschmecker Art“

Benutzerbild von Test00
   Test00
Besser kann man Reh nicht zubereiten. LG. Dieter
Benutzerbild von ingecoff
   ingecoff
Zu Deinem Rezept 5 Sterne von Amerika
Benutzerbild von risstal
   risstal
So in etwa bereite ich den Rehrücken auch zu , schmeckt sehr lecker 5*****
Benutzerbild von Motawie
   Motawie
Mein Schwiegersohn würde soo gerne mal Reh essen-bis jetzt habe ich mich nocht nicht rangetraut...vielleicht klappt es ja mal mit deinem Rezept-im KB ist es jedenfalls schonmal;-) 5* LG
   raubaal
Das hört sich sehr lecker an . 5 ***** GLG Jürgen

Um das Rezept "Rehrücken nach „Feinschmecker Art“" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung