Kalbsgeschnetzeltes, dazu Rösti aus rohen Kartoffeln und Feldsalat (Horst Janson)

1 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Kalbsgeschnetzeltes etwas
Kalbsgeschnetzeltes 500 Gramm
Schalotten 3 Stück
Gemüsebrühe 1 Tasse
Sherry trocken 1 Schuss
Muskat 1 Prise
Estragon getrocknet 2 TL
Eigelb 1 Stück
Crème fraîche 2 EL
Pflanzenöl 1 Schuss
Butter 1 EL
Pfeffer etwas
Salz etwas
Rösti aus rohen Kartoffeln etwas
Kartoffel 8 mittelgross
Zwiebeln 1 Stück
Muskat etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Pflanzenöl 1 Schuss
Feldsalat etwas
Feldsalat 200 Gramm
Essig 1 EL
Olivenöl 4 EL
Salz etwas
Pfeffer etwas
Zucker 1 Prise
Senf mittelscharf 0,5 TL

Zubereitung

1.Für das Kalbsgeschnetzelte die Schalotten pellen und fein hacken. Schalotten in einer Pfanne in Öl und etwas Butter glasig dünsten, danach das Fleisch dazugeben und ca. 2 Minuten anbraten (nicht dunkel werden lassen).

2.Mit der Gemüsebrühe ablöschen, mit Salz, Pfeffer, Muskat und Estragon würzen und weitere 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Einen Schuss Sherry und die Creme fraiche unter ständigem Rühren dazugeben. Danach die Pfanne von der Kochstelle nehmen, um das Eigelb einzurühren, damit die Sosse eine sämige Konsistenz erhält.

3.Für die Rösti die Zwiebeln schälen und fein schneiden. Die Kartoffeln schälen, grob raspeln und in einer großen Schüssel mit den Zwiebeln vermengen, mit Salz, Pfeffer u. Muskat würzen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Rösti knapp fingerdick in die Pfanne geben und auf jeder Seite goldbraun und knusprig braten (ca 5 Minuten auf jeder Seite).

4.Für den Feldsalat Olivenöl und Essig, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker mit dem Schneebesen zu einer Marinade verrühren. Den Salat in einer Salatschleuder trocken schleudern und kurz vor dem Servieren mit der Marinade anrichten.

Auch lecker

Kommentare zu „Kalbsgeschnetzeltes, dazu Rösti aus rohen Kartoffeln und Feldsalat (Horst Janson)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kalbsgeschnetzeltes, dazu Rösti aus rohen Kartoffeln und Feldsalat (Horst Janson)“