Hirschmedaillons unter der Korianderkruste mit Kräuterrösti u. Pfifferlingen

1 Std mittel-schwer
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Hirschmedaillons 10 Stück
Pfeffer 1 Prise
Salz 1 Prise
Butterschmalz 2 EL
Lorbeerblätter etwas
Rosmarinzweige 5 Stück
Mehl etwas
Wildfond etwas
Rotwein etwas
Preiselbeer-Balsamico 1 Schuss
Wildgewürz etwas
flüssige Speisewürze etwas
Zucker 1 Prise
Korianderkruste etwas
Koriander frisch 1 Bund
Meerrettich 1 TL
Semmelbrösel 4 EL
Korianderpulver etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Sahne 1 Becher
Kräuterrösti etwas
Kartoffeln 20 mittelgross
Petersilie 1 Bund
Rosmarinzweig 5 Stück
Salz etwas
Pfeffer etwas
Mehl 1 Prise
Eigelb 3 Stück
Öl zum Ausbacken etwas
Broccoli etwas
Broccoli frisch 1 Stück
Salz etwas
Butter etwas
frisch gemahlener Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Für die Kräuterrösti die Kartoffeln schälen, einmal durchschneiden und relativ fein reiben. Die Petersilie und den Rosmarin klein hacken und mit einer guten Portion Salz, etwas Pfeffer und den geriebenen Kartoffeln mischen.

2.Eine Prise Mehl über die Masse streuen und drei Eigelbe unterheben. Dann daraus die Rösti formen und mit reichlich Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze langsam garen lassen.

3.Für die Korianderkruste den frischen Koriander klein schneiden und den Meerrettich darunter mischen. Etwas gemahlenen Koriander, Salz, Pfeffer und die Semmelbrösel dazugeben. Anschließend Sahne zugeben, bis ein formbarer Teig entsteht.

4.Die Hirschmedaillons pfeffern und salzen. Eine Pfanne mit Butterschmalz sehr stark erhitzen, Lorbeerblätter sowie Rosmarinzweige hineingeben und die Medaillons darom von beiden Seiten sehr scharf anbraten. Anschließend wieder herausnehmen, die Pfanne mit Inhalt zur Seite stellen und für die Soße aufbewahren.

5.Nun die Korianderkruste ca. 1/2 cm dick auf die Hirschmedaillons verteilen. Die bestrichenen Medaillons für etwa 12 bis 15 Minuten bei 170 °C in den vorgeheizten Backofen geben.

6.Für die Soße die Lorbeerblätter und Rosmarinzweige aus der Pfanne nehmen und das Bratfett erneut erhitzen. Sobald das Fett leicht brutzelt, etwas Mehl dazugeben und sofort mit dem Schneebesen kräftig rühren, anschließend die Platte ausschalten, die Pfanne auf der warmen Platte stehen lassen und etwas Wildfond einrühren.

7.Kräftig weiter verrühren, nochmals etwas Mehl dazugeben und abwechselnd mit Wildfond und Rotwein aufgießen. Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist, die Pfanne von der Platte nehmen und die Soße mit einem Schuss Preiselbeer-Balsamico, Salz, Pfeffer, ein wenig flüssiger Speisewürze, Wildgewürz und einer Prise Zucker abschmecken.

8.Den Brokkoli in Röschen teilen und waschen. Dann einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und die Brokkoliröschen darin für etwa 5 Minuten kochen lassen.

9.Zum Servieren die Brokkoliröschen jeweils in die Tellermitte legen, daneben jeweils einen Rösti, oben und unten einen Klecks Soße anrichten und die Hirschmedaillons darauf legen. Zum Schluss noch etwas geschmolzene Butter über den Brokkoli träufeln und das Ganze mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hirschmedaillons unter der Korianderkruste mit Kräuterrösti u. Pfifferlingen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hirschmedaillons unter der Korianderkruste mit Kräuterrösti u. Pfifferlingen“