Käsebrot vom Stück

2 Std 30 Min mittel-schwer
( 33 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Brotbackmischung 500 g
Gouda 400 g
Frischkäse 200 g
Milch 5 EL
Knoblauchzehen 3
Tomaten getrocknet 3
Piri Piri Chilischote 2
Zwiebel 1
Curry etwas
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Wasser etwas

Zubereitung

1.Das ist nun die Verarbeitung der 2. Hälfte meiner Brotbackmischung...diesmal mit Käse drinnen. Diesmal setz ich das Bilderrätsel an den Anfang: im Zutatenbild fehlt mal wieder etwas, was mir erst beim Arbeiten eingefallen ist...mal sehen, ob es euch auffällt *kicher*.

2.Also...die Brotbackmischung laut Packung zubereiten...500g reichen aus, sonst bespaßt man mit der Menge eine Horde oder einen Reisebus. Teig gehen lassen und in der Zwischenzeit die Creme zubereiten.

3.Den Gouda...ich hab mittelalten genommen...reiben und erstmal beiseite stellen. Zwiebeln und Knobi schälen. Zwiebeln fein würfeln. Tomaten und Piri-Piri winzig klein schneiden.

4.Den Frischkäse in eine Schüssel plumpsen lassen und die Zwiebelwürfelchen, Tomaten und Piri-Piri darüber geben...Knobi durch die Presse quetschen.

5.Alles mit der Milch zu einer recht weichen. glatten Masse verarbeiten und dann würzen...wie es beliebt...aber Vorsicht mit dem Salz.

6.Den geriebenen Gouda unter die Frischkäsemasse heben, nochmal nachschmecken...und nachschmecken...und nachschmecken...hmmmmm...nu is gut *aufdiefingerklopf*...abdecken, die Schüssel und ab in den Kühli damit.

7.Der Teig sollte nun ein 2. Mal geknetet werden und dann nochmal für 45 Minuten einen Spaziergang machen...im Gegensatz zum Menschen soll er dabei zu- und nicht abnehmen und zwar das doppelte.

8.Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen und dann mit der Creme bestreichen...falls noch was davon da ist. Den Teig aufrollen, die Enden verschließen und mit der Naht nach unten in eine gefettete Kastenform legen.

9.Eine mit heißem Wasser gefüllte Metallschüssel auf den Backofenboden stellen und den Laib mit Wasser befeuchten.

10.Backen 10 Minuten bei Umluft 210°C und dann weitere 60 Minuten bei 175°C.

11.Hinweis: Auf den Bildern ist erkennbar, dass der Laib durch das Ausdehnen gerissen ist, also die Kruste einstechen oder einschneiden, damit der Dampf entweichen kann. Das Brot schmeckt nach meinen Erfahrungen am besten am 2. Tag, also für eine Feier am Vortag zubereiten und dann durchziehen lassen.

12.Dat war dat schon...ich musste mich gerade beeilen, dass ich die Bilder noch bekomme, sonst hättet ihr nur noch den halben Laib sehen können...Männe kam rein und hatte Verstärkung bei und die wollten alle kosten *seufzlach*.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Käsebrot vom Stück“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 33 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Käsebrot vom Stück“