Erfrischender Kefir selbst gemacht - Tip

Erfrischender Kefir selbst gemacht

Kefir selber machen

Kefir selber machen

0
2421
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Kefir im Supermarkt kaufen kann jeder, aber haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ihn selbst zuzubereiten? Sie werden sehen, das geht ganz einfach und Sie benötigen auch nur wenige Zutaten.
Gesundes Milchgetränk mit Tradition
Ursprünglich stammt Kefir aus dem Kaukasus, doch auch hierzulande wird er seit langem aufgrund seines erfrischenden Geschmacks und seiner vielen positiven Eigenschaften geschätzt. Kefir ist ein Sauermilchgetränk, das meist aus Kuhmilch hergestellt wird. Damit aus der Milch Kefir entstehen kann, werden sogenannte Kefirknollen verwendet. Diese bestehen aus Hefe und Bakterien, welche die Milch gären lassen. Je nachdem, unter welchen Bedingungen Kefir hergestellt wird, kann er einen geringen Alkoholgehalt haben. Sein Geschmack ist säuerlich-prickelnd und erinnert an Buttermilch. Besonders zu würzigen oder scharfen Speisen wirkt Kefir erfrischend und durstlöschend.
Kefir aus eigener Herstellung
Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben, einmal Ihren eigenen Kefir herzustellen, besorgen Sie sich zunächst Kefirknollen aus dem Reformhaus. Für Ihren Kefiransatz benötigen Sie außerdem Milch. Ganz nach Belieben können Sie Kuhmilch, Ziegenmilch, Schafsmilch oder Sojamilch verwenden. Legen Sie sich ein Gärgefäß, einen Plastiklöffel, ein Plastiksieb und geeignete Flaschen für die Aufbewahrung des fertigen Kefirs zurecht. Als Gärgefäß eignet sich beispielsweise ein altes Gurkenglas. Geben Sie nun die lauwarme Milch zusammen mit der Kefirknolle in das Gefäß und verschließen Sie es anschließend gut. Nun kann der Kefiransatz an einem warmen Ort etwa 1-2 Tage reifen. Danach können Sie ihn durch ein Plastiksieb in eine Flasche gießen.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Erfrischender Kefir selbst gemacht" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.