Alte Brotreste verwerten – viele leckere Möglichkeiten - Tip

Alte Brotreste verwerten – viele leckere Möglichkeiten

Altes Brot verwerten

Altes Brot verwerten

1
7976
3
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Haben Sie auch manchmal ein schlechtes Gewissen, wenn Sie einen alten Brotkanten im Brotkasten finden? Es ist unnötig, sich deswegen zu grämen, denn es gibt vielfältige Möglichkeiten, alte Brotreste zu verwerten.
Saucen und Suppen binden
Mit altem Brot kann man auf natürlich Weise für eine herzhafte Bindung von Suppen und Saucen sorgen. Legen Sie beim nächsten Sonntagsbraten einfach ein oder zwei Scheiben Brot mit in den Bratentopf. Das Brot löst sich in der Sauce auf, dickt sie leicht an und verleiht ihr ein dezentes Brotaroma, das besonders beim Schweinsbraten willkommen ist. Oder kochen Sie gleich eine richtige Brotsuppe. Altbackenes Brot und aromatische Bouillon gehen dabei eine köstliche, sättigende Verbindung ein. Mit der Küchenreibe oder dem Mixer können Sie aus altbackenem Weißbrot auch ihr eigenes Paniermehl herstellen.
Rezepte mit altem Brot
Probieren Sie einmal einen toskanischen Brotsalat. Brotwürfel werden mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl und anderen Zutaten angemacht. Bereits beim ersten Bissen auf ein vollgesogenes Stück Brot, entfaltet sich das köstliche Aroma des würzigen Dressings. Auch bei den Desserts gibt es zahlreiche Rezepte mit altem Brot. Denken Sie nur an „Arme Ritter“: Altbackenes Weißbrot wird mit Eiern und Milch getränkt und in der Pfanne angebraten. Ganz köstlich mundet auch der „Kirschenmichel“ ein Auflauf aus Brotresten, Milch, Eiern und Kirschen. Sie sehen: Es kann sogar eine kulinarische Bereicherung sein, altes Brot im Haus zu haben.
KOMMENTARE
   Ston59
Tipp für altes Roggen und Weizenbrot: Brot in Würfel schneiden (ca. 2 cm) und in eine kleine Schüssel geben. Danach mit Zucker bestreuen (Menge wie jeder mag). Mit frischem Malzkaffee (imnu, Caro, Muckefuck) übergießen. Fertig ! Einfach und schnell.
   Ston59
Ach ja wird bei uns Einbrocksch genannt

Um den Tipp "Alte Brotreste verwerten – viele leckere Möglichkeiten" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.