Gurken einkochen ganz einfach - Tip

Gurken einkochen ganz einfach

Gurken einkochen

Gurken einkochen

0
8413
13
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Eingelegte Gurken schmecken einfach köstlich und mit ein paar Tricks können Sie das knackige Gemüse selbst einkochen. Für milchsauer vergorene Salzgurken werden die Gurken zusammen mit Kräutern und Gewürzen in Salzlake aufgekocht. Um Essiggurken einzukochen, erhitzen Sie die Gurken mit Kräutern, Essig und Salz.
Leckere Salzgurken
Für das Einkochen traditioneller Salzgurken werden die Gurken zuerst gesäubert und mit Salz bedeckt. Die Gurken sollten einige Stunden ruhen, damit sie Wasser verlieren und nach dem Kochen besonders knackig sind. Anschließend fügen Sie Kräuter und Gewürze – beispielsweise Pfeffer, Dill, Meerrettich und Piment – hinzu. Füllen Sie die Gurken gemeinsam mit den Kräutern in einen gereinigten Topf und bedecken Sie sie mit abgekochter Salzlake. Im Anschluss beschweren Sie die Gurken mit einem Deckel, der das Gefäß allerdings nicht luftdicht verschließen sollte. Der Fermentationsprozess kommt relativ schnell in Gang und sorgt dafür, dass die Gurken von Tag zu Tag säuerlicher schmecken.
Aromatische Essiggurken
Für die Herstellung von Essiggurken salzen Sie die geschnittenen Gurken gemeinsam mit Zwiebelstücken ein und warten einige Zeit, bis die Gurken Flüssigkeit verloren haben. Bedecken Sie die Gurken mit der jeweils gleichen Menge Essig sowie Zucker und fügen Sie Gewürze und Kräuter wie zum Beispiel blühenden Dill, Senfkörner, Knoblauch und Curry hinzu und kochen Sie die Gurken sprudelnd auf. Anschließend werden die fertigen Essiggurken in heiß ausgespülte Gläser gefüllt und fest verschlossen. Die Gurken sind sehr lange haltbar und schmecken besonders gut zu Sandwiches nach dänischer und schwedischer Art und zu Hamburgern.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Gurken einkochen ganz einfach" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.