Spülmaschinen geeignet oder nicht – Geschirr, Besteck, Kunststoffbehälter - Tip

Spülmaschinen geeignet oder nicht – Geschirr, Besteck, Kunststoffbehälter

Hitzebeständig, unzerbrechlich und farbecht

Hitzebeständig, unzerbrechlich und farbecht

1
404
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Heutzutage ist es üblich, Kochutensilien einfach in der Spülmaschine zu reinigen. Gerade bei beschichteten Pfannen oder Kunststoff-Gegenständen ist es daher wichtig, vorab zu klären, ob sie spülmaschinengeeignet sind. Gemeint ist, dass sie während des Spül- und Trockenvorgangs in der Spülmaschine mindestens formbeständig und funktional intakt bleiben. Spülmaschinengeeignet bedeutet also, dass die verwendeten Materialien temperaturbeständig sind und die Salze und Säure aus den Tabs ihnen nichts anhaben können.

Es verformt sich also nichts, die Farben bleiben erhalten und die Beschichtung blättert nicht ab. Stellen Sie am besten schon beim Kauf sicher, dass ihre neuen Küchenutensilien spülmaschinengeeignet sind. So sparen Sie sich lästiges Spülen per Hand.Das Prädikat „spülmaschinengeeignet“ ist gleichzeitig ein Qualitätsmerkmal und ein Produktversprechen: Voll funktionstüchtig und optisch perfekt erhalten, können Sie nach dem Waschvorgang Ihre Gegenstände der Spülmaschine entnehmen. Erkundigen Sie sich insbesondere bei Kunststoffen, ob sie hitzebeständig sind, damit sich beispielsweise die Plastikdeckel nicht verziehen und weiterhin auf die Dose passen.

Wer gerade eine neue Küchenausstattung sucht, sollte sich am besten im Fachhandel erkundigen. Utensilien, die in der Spülmaschine gereinigt werden können, finden Sie hier in allen Preisklassen. Machen Sie also sich oder Ihren Freunden eine Freude und erstehen Sie langlebige, praktische Markenprodukte, die die Küchenarbeit erheblich erleichtern.
KOMMENTARE
Benutzerbild von ViRkA
   ViRkA
"Spülmaschinengeeignet" ist aus Kundensicht mitnichten ein Qualitätsurteil, es steht oftmals für schlechtere Qualität als "Spülmaschinenfest". Spülmaschinenfestigkeit ist nach DIN definiert, während geeignet eine reine Herstelleraussage ist, so gibt es Artikel die den selben Hersteller haben aber dennoch mal geeignet sind (zB. Besteck) und mal fest sind (zB Topf), Daher kann man als logisch denkender Mensch durchaus schlussfolgern, dass das Besteck die DIN nicht erfüllt. Ich persönlich vertrete die Meinung, dass alles ausser Holz und blankes Alu in die Spülmaschine darf, ansonsten hat es keine Daseinsberechtigung in meiner Küche.

Um den Tipp "Spülmaschinen geeignet oder nicht – Geschirr, Besteck, Kunststoffbehälter" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche