Pfannenrühren im Wok – für voll-aromatische, knackig-frische Asia-Gerichte - Tip

Pfannenrühren im Wok – für voll-aromatische, knackig-frische Asia-Gerichte

Thai oder Chinesisch – die bunte, leckere Vielfalt aus Ihrem heimischen Wok

Thai oder Chinesisch – die bunte, leckere Vielfalt aus Ihrem heimischen Wok

0
9014
3
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Wer sich an das Pfannenrühren mit einem Wok heranwagt, wird schnell leckere Erfolge feiern. Frisch geschnittenes Fleisch und Gemüse können in aromatischer Currypaste knackig angebraten werden. Pfannenrühren mit dem Wok ist einfach, will allerdings gut vorbereitet sein. Gemeint ist die Bereitstellung der Gemüseschnitze, Fleisch- und Fischstücke, Scampis, Sprossen und Hülsenfrüchte. Festere Gemüsesorten, die länger kochen, wie beispielsweise Karotten, werden kleiner geschnitten. Nudeln, Reis und bestimmte Meeresfrüchte werden vorgekocht und ebenfalls direkt vor dem Pfannenrühren mit dem Wok bereitgestellt. Auch Öl, Kokosfett oder die Currypaste sollten für das Pfannenrühren im Wok bereitstehen.

Wer mag, kann Sojasoße zum Würzen, Reiswein zum Ablöschen oder Kokosmilch bereithalten.Sind die Vorbereitungen getroffen, kann das eigentliche Pfannenrühren im Wok beginnen. Vorab kommt etwas Öl, Kokosfett oder fetthaltige Würzpaste in den heißen Wok. Die Fleisch- oder Fischstücke werden zuerst kurz angebraten, gerne auch mit ein paar Cashewnüssen, und dann aus dem Wok genommen. So sind die Fleischporen verschlossen und das Äußere ist leicht kross. Anschließend kommen Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Möhrenscheibchen und etwas später die bunten Paprikastreifen in das heiße Fett. Wer mag, kann diese vorher in Salzwasser blanchieren, aber auch roh sind sie beim Pfannenrühren im Wok genau richtig.

Nun können die Fleisch- oder Fischstücke wieder hinzugetan werden und es ist Zeit, je nach Geschmack zu würzen. Die vorgekochten Nudeln oder der Reis brauchen jetzt nur wenige Minuten im Wok, um den würzigen Geschmack anzunehmen. Zum Abschluss kommen die krossen Cashewnüsse wieder hinzu und wer mag, kann gerade bei Currygerichten das Dicke der Kokosmilch zwecks Cremigkeit unterheben. Das Pfannenrühren mit dem Wok ist beim Thaikochen etwas anders als in der chinesischen Küche – nutzen Sie den Reichtum an Kreativität, Erfahrung und Rezepten.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Pfannenrühren im Wok – für voll-aromatische, knackig-frische Asia-Gerichte" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.