Wissenswertes über die Weihnachtsgans - Tip

Wissenswertes über die Weihnachtsgans

Tricks, um mit einer Gans mehr Gäste zu verköstigen

Tricks, um mit einer Gans mehr Gäste zu verköstigen

0
7073
7
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Für viele Menschen gehört sie so zwingend zu Weihnachten wie der Christbaum: die gebratene Gans. Aber es ist nicht ganz einfach, die Portionen abzuschätzen. Junge Gans, Freiland, Tiefkühlvogel, Frischfleisch, 3, 4 oder gar 6 Kilogramm – eine verwirrende Vielfalt begegnet hier dem Koch. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, die Ihre Kaufentscheidung erleichtern werden.

Die Qualität von frischem Fleisch ist unübertroffen, aber auch die von tiefgekühlten Gänsen ist nicht zu verachten. Tester schmecken den Unterschied oft nicht. Gerade für die Anfänger in der Disziplin kann es ruhig ein Vogel aus der Tiefkühlung sein. Wichtig sind Hinweise auf eine artgerechte Haltung und Fütterung. Frühmastgänse werden früher geschlachtet als junge Gänse. Sie haben noch nicht so viel Fett angesetzt wie die älteren Tiere und sind leichter – maximal 4 Kilogramm. Wer mehr als vier Personen zum Gänseessen einladen möchte, sollte einen größeren Vogel kaufen.

Nun zu der Frage, wie viel Weihnachtsgans pro Person nötig ist: Jede Gans hat zwei Keulen und zwei Brustfilets. Auch mit kleineren Gänsen werden vier Personen sicher satt. Wer mehr Gäste bewirten möchte, braucht eine Gans mit mehr Brust – diese lässt sich beim Tranchieren teilen. Keulen serviert man besser ganz. Als Richtlinie können Sie diese Liste verwenden:
- 4 Kilogramm: 4 Personen
- 5 Kilogramm: 5-6 Personen
- 6 Kilogramm: 6-7 Personen usw.

Es ist bisweilen schwierig, wirklich schwere Gänse auf dem Markt zu finden – schon gar nicht zu einem niedrigen Preis. Mit ein paar Tricks lässt sich jedoch aus einer Gans buchstäblich mehr herausholen. Wer aus den Innereien und dem Hals eine Suppe kocht, sättigt schon mit der Vorspeise, wer der Suppe eine Einlage zusetzt, noch mehr. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Gänse zu füllen und so den Appetit der Gäste zu stillen: Äpfel, Kastanien oder Hackfleisch können zum Füllen verwendet werden. Wer ein zusätzliches Kilo Fleisch in der Gans gart, kann auch mit einem 4-Kilo-Vogel 6 Personen gut bewirten.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Wissenswertes über die Weihnachtsgans" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche