Der hohe Preis der veganen Ernährung? - Tip

Der hohe Preis der veganen Ernährung?

Zurück zu den Wurzeln

Zurück zu den Wurzeln

2
4922
1
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Vegane Ernährung ist viel zu teuer! Mit diesem Satz werden viele vegan lebende Menschen konfrontiert, wenn sie mit „Allesessern“ über ihre Ernährung sprechen. Dieses weit verbreitete Argument erschuf das Trugbild vom elitären Veganer und schreckt bis heute viele Menschen davon ab, sich intensiver mit dieser Kost zu beschäftigen. Zwar ist diese Ansicht nicht völlig aus der Luft gegriffen, denn viele Veganer greifen auf teure Fleischersatzprodukte oder auf durchschnittlich teurere Biolebensmittel zurück. Dennoch ist es nicht schwer, günstig vegan zu kochen, wenn man die passenden Rezepte verwendet und sich nicht von teuren Ersatz- und Fertigprodukten verlocken lässt.

Menschen, die auf vegane Ernährung umsteigen oder für vegane Gäste kochen möchten, müssen zunächst ihren bisherigen Speiseplan verwerfen. Denn teuer wird es vor allem, wenn fleischhaltige Gerichte durch Produkte wie Tofu ersetzt werden sollen....und zu den anderen Grundnahrungsmitteln wie Hülsenfrüchte, Getreide und Gemüsesorten, die nicht nur vegan und günstig sind, sondern sich auch zu weitaus mehr als nur Beilagen verwenden lassen. Aus roten Bohnen, Quinoa, Tellerlinsen oder Kartoffeln lassen sich zum Beispiel schmackhafte Bratlinge herstellen. Aus Reiswaffeln, Tomatenmark, Zwiebeln, Wasser und Gewürzen entsteht ein Brotaufstrich, der Mettwurst nicht nur verblüffend ähnlich sieht, sondern geschmacklich selbst eingefleischte Wurstfreunde überzeugt. Avocados sind wahre Multitalente, die ebenso zur süßen Schokoladenmousse wie zur herzhaften Guacamole verarbeitet werden können. Und selbst der so genannte Fleischersatz lässt sich einfach und günstig selbst produzieren.

Wenn Sie eine Packung Weizenmehl mit Wasser zu einem Teig vermengen und diesen unter fließendem Wasser durch Kneten immer weiter „auswaschen“, erhalten Sie Seitan – reines Weizeneiweiß, aus dem veganes Geschnetzeltes, Würste oder sogar Steaks angefertigt werden können. Es gibt unzählige Rezepte dieser Art, die eine leckere und günstige vegane Küche ermöglichen.
KOMMENTARE
Benutzerbild von Divina
   Divina
Man sollte sich wohl überlegen, wieso Fleisch heute in solchen Massen und so billig am Markt ist, dass einem Tofu dagegen teuer erscheinen muss - wie diese Tiere gehalten, ernährt, behandelt wurden um solche niedrigen Preise anbieten zu können........Und Gemüse und co in Bioqualität sollten nicht nur Veganer essen (wollen). Kann ich also nicht zustimmen, ist nicht teurer - im Gegenteil - Biofleisch ist sehr teuer. Aber das ist auch bedingt durch die Erzeugung und durch die artgerechte Haltung der Tiere.
Benutzerbild von Katja67
   Katja67
Prima Beitrag! Ich kann dem nur zustimmen. Vegan ist NICHT gleich teuer!! Ich denke, dieses Vorurteil begründet sich schlichtweg auf Unwissenheit und mangelnder Information. Seit wir , zumindest überwiegend, vegan essen, haben sich unsere Ausgaben sogar verringert. Das liegt unter anderem daran, dass wir unsere Soya- und Mandel- bzw Nuss-Milch selbst herstellen. Dass wir Soyajoghurt selbst ansetzen und wesentlich achtsamer mit allen Lebensmitteln umgehen. Zum Teil ziehen wir Gemüse und Kräuter selbst, alles noch etwas ungeübt, aber dennoch mit Erfolg und Geschmack. Ich denke, dass es insgesamt eine bewusstere Lebensart nach sich zieht, wenn man über so etwas nachdenkt. Was wir alle sollten! Wer nicht komplett vegan leben möchte, kann sich doch einfach mal an einigen Rezepten ausprobieren, ganz ohne Dogmatismus.....schließlich soll es Spaß machen! ;o)

Um den Tipp "Der hohe Preis der veganen Ernährung?" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.