Burger, Pizza, Pommes – Gibt's das auch in gesund? - Tip

Burger, Pizza, Pommes – Gibt's das auch in gesund?

Welche Alternativen gibt es?

Welche Alternativen gibt es?

0
1283
1
Tipp drucken
Tipp favorisieren
So lecker und doch so ungesund: Fast jeder wird gelegentlich vom Heißhunger auf das schnelle, günstige Essen gepackt. Wer regelmäßig auf Burger und Pizza zurückgreift, wird die Folgen jedoch schnell auf den Hüften tragen und auf lange Sicht sogar mit Trägheit und gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben. Viele fragen sich daher, ob es eine Möglichkeit gibt, leckeres Fast Food mit gesunden Lebensmitteln in Einklang zu bringen. Dabei muss zunächst geklärt werden, was die ungesunden Bestandteile des üblichen Fast Foods sind.

Verantwortlich für Übergewicht, Gesundheitsprobleme und sogar Suchterscheinungen sind viele Kalorien ohne wirklichen Nährwert. Industriell gefertigtes Weißbrot, gesättigte Fette und schädliche Transfettsäuren sowie Geschmacksverstärker und weitere chemische Zusätze belasten den Körper enorm. Sie verursachen außerdem den schnell wiederkehrenden Heißhunger. Durch die Verwendung von hochwertigeren Zutaten oder die Wahl anderer Fast Food-Gerichte können Sie dem entgegenwirken.

Wer sein Fast Food nicht selbst herstellt, sondern im Geschäft kaufen möchte, kann zum Beispiel auf Sandwich oder Döner statt Burger zurückgreifen. Der relativ hohe Anteil an Salat in Kombination mit einer fettarmen Fleischvariante wie Geflügel und wenig Soßen steigert den Nährwert und senkt gleichzeitig die Kalorienbilanz. Wer selber kocht, kann die verschiedenen Bestandteile durch gesunde Alternativen ersetzen. Dabei gilt: Je kürzer die Zutatenliste und je nährstoff- und ballaststoffreicher das Produkt, desto besser. Verwenden Sie also kein industriell gefertigtes Brot, sondern besser die sättigende Vollkornvariante. Steigen Sie lieber auf hochwertige ungesättigte Fette bei der Zubereitung um und verarbeiten Sie fettarme Fleisch- und Käsevarianten sowie gesunde Beigaben wie zum Beispiel Salat. Wer Pommes selber machen möchte, kann diese aus kalorienärmeren Zutaten wie zum Beispiel Hokkaido-Kürbis oder Kohlrabi herstellen. So z.B. lassen sich viele Fast Food-Gericht gesund umstellen.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Burger, Pizza, Pommes – Gibt's das auch in gesund?" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche