Zweigesichtige gebratene Weizennudeln - Tip

Zweigesichtige gebratene Weizennudeln

In der chinesischen Küche neben Reis eine beliebte Hauptspeise zu saftigen Beilagen.

In der chinesischen Küche neben Reis eine beliebte Hauptspeise zu saftigen Beilagen.

1
127
2
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Vorwort:
Übersetzt man die malerische Bezeichnung „zweigesichtige“ ins Küchendeutsch, so wird daraus „beidseitig gebraten“. Wichtig ist dabei, dass die Mitte elastisch und saftig bleibt, während die Außenseiten einen knusprigen Charakter haben. Dazu muß der Nudelfladen ca. 2 cm dick sein. Das Braten selbst entspricht einem Frittieren und man sollte mit dem Öl nicht geizen, ansonsten werden die Nudeln nur spurenweise braun. Als Orientierung: Der Pfannenboden sollte mit ca. 2 mm Öl bedeckt sein. Als Beispiel wird dies mit chinesischen Bandnudeln gezeigt.
Entpacken:
Zweigesichtige gebratene Weizennudeln - Tip
Die Nudeln aus der Packung nehmen. In einer Packung (ca. 200 g) befinden sich i.A. 2 Tafeln.
Abwiegen:
Zweigesichtige gebratene Weizennudeln - Tip
Die gebrauchte Menge abwiegen. Für 2 Personen sind 120 g ausreichend. Die Nudeln dabei etwas kleiner brechen.
Nudeln kochen:
Zweigesichtige gebratene Weizennudeln - Tip
In kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben und nach Packungsangabe al dente (ca. 3 bis 4 Minuten) kochen. Es reicht aus, wenn man das 3-fache Gewicht der Nudeln verwendet.
Tipp:
Anstelle von Salzwasser eine kräftige Pilzbrühe verwenden und nach dem Kochen der Nudeln diese als Suppengrundlage verwenden.
Abseihen:
Zweigesichtige gebratene Weizennudeln - Tip
Die Nudeln abseihen und gut abtropfen lassen. Das Gewicht hat sich beim Kochen gut verdoppelt. Hat man nur eine größere Pfanne zur Verfügung, so belässt man die Nudeln etwas länger im Sieb und drückt sie dann mit einem flachen Schieber auf das richtige Maß (siehe unten).
1. Seite frittieren:
Zweigesichtige gebratene Weizennudeln - Tip
Mindestens 4 EL Öl in einer nicht zu großen Pfanne gut erhitzen. Den Nudelfladen aus dem Sieb zugeben und mit einem Schieber etwas flach drücken. Der Fladen sollte ca. 2 cm dick sein. Das Öl dient zum Frittieren und wird bei diesem Prozess nicht aufgebraucht.
2. Seite frittieren:
Zweigesichtige gebratene Weizennudeln - Tip
So lange frittieren, bis die Unterseite schön braun ist. Den Nudelfladen mittels eines flachen Schiebers (siehe oben) wenden. Die 2. Seite ebenso frittieren, wie die 1. Seite. Auch hier am Anfang etwas auf die Nudeln drücken. Sobald die Nudeln auf der 2. Seite ebenso braun sind, das Öl abgießen. Die Nudeln auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Zweigesichtige gebratene Weizennudeln - Tip
Hinweis:
Bei einer 20-er Pfanne (für 2 Personen) kann man das Wenden mit einem flachen Schieber oder einem Schaumlöffel gut bewerkstelligen. Bei einer größeren Pfanne (z.B. einer 24-er für 4 Personen) muss man das Öl abgießen und mit Hilfe eines Tellers den Fladen wenden, da er sonst dazu neigt zu zerbrechen. Dann das Öl wieder zugießen.
Zweigesichtige gebratene Weizennudeln - Tip
Auf einem Schneidbrett den zweigesichtigen Nudelfladen portionieren. Sollte man mit Stäbchen essen wollen, ist der Nudelfladen, am besten mit einem Chefmesser, mundgerecht zu zerlegen.
Anmerkung:
Zweigesichtige gebratene Weizennudeln - Tip
Das zweigesichtige Braten gelingt nur mit Weizennudeln richtig gut. Hartweizengriesnudeln (z.B. Spagetti usw.) sind dazu weniger geeignet
KOMMENTARE
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Werd ich auf jeden Fall mal austesten! Liest sich herrvorragend! :-D

Um den Tipp "Zweigesichtige gebratene Weizennudeln" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten Tipps der letzen Woche