Bonbons selber machen – der Klassiker: Karamellbonbons - Tip

Bonbons selber machen – der Klassiker: Karamellbonbons

Bonbons selber machen – so kommen die Karamellbonbons in ihre Form

Bonbons selber machen – so kommen die Karamellbonbons in ihre Form

0
6529
6
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Bonbons selber machen? Da denken die Meisten sofort an Karamellbonbons. An ihnen hat sich wohl jeder schon einmal versucht. Lediglich drei Zutaten benötigen Sie für die leckeren Karamellen und schon kann das Bonbons-Basteln losgehen:
- 6 EL Wasser
- 100 g Sahne
- 300 g Zucker

Und so wird es gemacht:
Zucker und Wasser werden gemeinsam in einen Topf gegeben. Rühren Sie aber nicht um! Bei mittlerer Hitze lassen Sie die Mischung so lange köcheln bis goldgelbes Karamell entstanden ist. Rühren bleibt tabu. Nun wird der Topf von der Herdplatte genommen. Gießen Sie jetzt etwas von der Sahne hinein. Der Topf kommt zurück auf die Herdplatte und Sie rühren nun so lange, bis eine schöne gleichmäßige Masse entstanden ist. Wie viel Sahne Sie verwenden hängt davon ab, in welcher Konsistenz Sie Ihre Karamellbonbons gerne haben möchten. Umso mehr Sahne hineinkommt, desto weicher werden die Bonbons.

Die Bonbonmasse ist fertig. Aber wie werden daraus die gewünschten Bonbons? Dafür nehmen Sie ein breites Stück Alufolie und falten dieses mehrmals. Am Ende sollten Sie einen schmalen Streifen von etwa 4 cm Breite haben. Er wird in der Mitte der Länge nach geknickt, sodass eine Art Rinne entsteht. Diese Rinne legen Sie mit einem Stück Backpapier aus. Hier hinein wird nun die Bonbonmasse gegossen. Das Ganze lassen Sie für ein bis zwei Stunden im Kühlschrank aushärten. Zu guter Letzt lösen Sie die ausgehärte Masse aus der Form und schneiden sie mit einem breiten Messer in mundgerechte Stücke. Geschafft! So einfach ist es, leckere Bonbons selber zu machen.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Bonbons selber machen – der Klassiker: Karamellbonbons" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.