Das richtige Schälen der Spargelstangen - Tip

Das richtige Schälen der Spargelstangen

Was tun mit den „Abfällen“?

Was tun mit den „Abfällen“?

0
4015
6
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Vor dem Genießen der leckeren Stangen kommt das Schälen. Und vor dem Schälen sollten Sie unbedingt den Spargel waschen. Um Spargel richtig zu schälen, gibt es einige kleine Tricks. Weißer Spargel wird dabei normalerweise in der gesamten Länge geschält, lediglich der Kopf wird ungeschält gelassen. Zum Schälen nehmen Sie den Spargel hinter dem Kopf zwischen Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger und schälen gleichmäßig von oben nach unten. Am besten verwenden Sie dafür einen scharfen Sparschäler oder einen speziellen Spargelschäler. Etwas einfacher wird das Schälen, wenn Sie den Spargel der Länge nach auf Ihrem Unterarm abstützen oder auf einen umgedrehten Topf legen. Dann kann die Spargelstange nicht so leicht brechen. Gerade frischer Spargel bricht noch sehr leicht. Grüner Spargel wird im Prinzip genauso geschält, jedoch nur ungefähr im unteren Drittel. Seine Schale ist generell weicher und kann daher in großen Teilen an der Stange bleiben.

Die Reste des Spargels – sprich die trockenen Stümpfe und die Schalen – sind mitnichten Abfall. Vielmehr können Sie aus diesen Resten zum Beispiel noch eine feine Spargelcremesuppe kochen. Dafür geben Sie einfach die Schalen und die Stümpfe in einen Topf, bedecken sie mit Wasser und kochen sie gut aus. Danach seien Sie die Spargelreste ab und erhitzen etwas Butter in einem Topf. Dann geben Sie etwas Mehl hinzu und lassen es kurz in der Butter anschwitzen zu einer richtigen Mehlschwitze. Als Faustregel kann gelten: Mehl und Butter werden im Verhältnis 1:1 verwendet. Dann rühren Sie nach und nach Spargelwasser ein, sodass keine Klümpchen entstehen. Zum Schluss geben Sie dann noch etwas Sahne und Gewürze (Salz, Pfeffer, Muskat und nach Wahl auch frische Kräuter) hinzu. Nach Belieben kann dann noch etwas Zitronensaft hinzugefügt werden. Die Suppe kann auch glutenfrei gekocht werden, wenn statt der Mehlschwitze mit Weizenmehl glutenfreier Soßenbinder (beispielsweise Maisstärke) verwendet wird.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Das richtige Schälen der Spargelstangen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche