Müsli selbst herstellen und lagern - Tip

Müsli selbst herstellen und lagern

Lagerung und Haltbarkeit

Lagerung und Haltbarkeit

0
13779
5
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Die Herstellung von Müsli ist kinderleicht, das Ergebnis superlecker. Und das Beste: Ihr frisch hergestelltes Müsli können Sie problemlos mehrere Wochen lang lagern. Die Grundlage eines jeden Müslis sind die Haferflocken. Diese können nach Belieben auch durch andere Flocken wie Roggen- oder Hirseflocken ergänzt oder ersetzt werden. Bei der Zusammenstellung der restlichen Zutaten können Sie Ihren Geschmack entscheiden lassen: Verschiedene, klein gehackte Nusssorten, Zucker, Ahornsirup oder andere Süßungsmittel, Kokosflocken, Sesam, Leinsamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, getrocknete Früchte oder Schokoladenstückchen gesellen sich häufig zu den Haferflocken. Wichtig ist, die trockenen Bestandteile mit ausreichend feuchten Zutaten zu vermengen. An feuchten Zutaten bieten sich erwärmter, flüssiger Honig und Sirup an.

Selbstgemachtes Müsli hat eine Haltbarkeit von ein bis zwei Wochen. Diese erhält es durch die Röstung im Backofen: Das Müsligemisch wird bei ca. 170 Grad auf Backblechen ca. 25 Minuten lang getrocknet. Je nach Art des Backofens und der Zusammensetzung des Müslis muss die Mischung etwas länger rösten. Wer die getrockneten Früchte weglässt, kann die Haltbarkeit des Müslis um weitere ein bis zwei Wochen verlängern. Wichtig ist, das fertige, abgekühlte Müsli in einem luftdicht verschlossenen Behälter aufzubewahren, damit es frisch bleibt. Selbstgemachtes Müsli ist ein wahrer Kombinationskünstler: Probieren Sie es doch mal mit frischer Milch, Joghurt und klein geschnittenen Früchten! Auch wenn selbstgemachtes Müsli eine Haltbarkeit von mehreren Wochen hat, wird es selten so lange überleben – es ist einfach viel zu lecker!
KOMMENTARE

Um den Tipp "Müsli selbst herstellen und lagern" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche