Etiketten clever ablösen - Tip

Etiketten clever ablösen

das geht schnell, sauber und einfach

das geht schnell, sauber und einfach

6
2429
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Etiketten clever ablösen - Tip
es gibt oft sehr hübsche Gläser und Flaschen die man gerne weiter verwenden würde, denn schöne neue Gläser sind zumeist teuer. Allerdings sind die alten, darauf klebenden Etiketten störend ... sie lassen sich aber gut entfernen, wenn man weiß wie es gemacht wird...
Etiketten clever ablösen - Tip
erstmal die Gläser od. Flaschen in ein Gefäß mit heißem Wasser und Spülmittel stecken und das ganze aufweichen lassen - manche Papier-Etiketten die nur mit einfachem Kleber befestigt sind, lösen sich nach dem einweichen fast von selber ab
Etiketten clever ablösen - Tip
es gibt aber auch Papier-Etiketten mit hartnäckigerem Kleber - man kann sie jedoch nach dem Einweichen mit der stumpfen Seite eines Messers einfach abschaben... das geht (wenn das Papier gut aufgeweicht ist!) relativ leicht und schnell ... verbleibende kleine Reste vom Kleber am Glas werden mit Fleck/Wundbenzin weggerubbelt ( Drogerie od. Apotheke)
Etiketten clever ablösen - Tip
stabile Kunststoff-Etiketten hingegen weichen niemals auf, aber sie lassen sich ganz gut im Ganzen abziehen - dazu muß man sie erstmal an einer Ecke mit einem Messer soweit ablösen, dass man sie zu fassen kriegt und dran ziehen kann...
Etiketten clever ablösen - Tip
bei diesen Kunststoff-Etiketten bleibt manchmal am Glas ein hartnäckiger, klebriger Film zurück, den man mit Spülmittel oder herkömmlichen Reinigern leider nicht wegkriegen kann
Etiketten clever ablösen - Tip
dieser Klebefilm läßt sich aber ganz leicht entfernen, wenn man einen Wattebausch mit Fleck/Wundbenzin tränkt und damit drüber wischt
Etiketten clever ablösen - Tip
genauso gut klappt das ablösen von Etiketten auch bei allen Aufklebern auf den Deckeln - denn auch hier sind alte Aufkleber oder Klebereste störend... erstmal aufweichen, dann mit der stumpfen Seite des Messers VORSICHTIG abschaben (Achtung: nur mit leichtem Druck schaben sonst zerkratzt man den Deckel) und dann die verbliebenen Reste mit Benzin nachreinigen
Etiketten clever ablösen - Tip
mit dieser Vorgehensweise haben wir zum einen das Geld für neue Gläschen gespart, aber zum anderen auch die Umwelt geschont, da nicht ständig alles weggeworfen wird, was eigentlich noch intakt und brauchbar ist !!!!!
KOMMENTARE
Benutzerbild von widder1987
   widder1987
Ich fülle auch mit dieser Vorgehensweise die Gläser mit Spülwasser um eine gleichseitige Sauberkeit mit wenig Ressourcenaufwand zu betreiben.
Benutzerbild von Kochecke48
   Kochecke48
Bravo, so machen wir das schon seit Jahren. Für hartnäckige Fälle hilft Spülmittelkonzentrat pur. Auch regulärer Klebstoffentferner Aceton mit Edelstahlschwamm funktioniert. Manchmal hilft auch das Etikett einzuschneiden, damit die flüssigen Helfer besser unter das abzulösende Etikett gelangen können. Zuguterletzt ist heisses Wasser natürlich auch ein gutes Mittel, um die Sachen gründlich abzuspülen.
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Ich weich sie ein und nimm ein Stahlschwämchen! Geht Ruck-Zuck ohne Alkohol usw. :-)
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Mit dem Fön erhitzen und abziehen, geht auch.
Benutzerbild von Divina
   Divina
Hi, eine Freundin hat mir aus Amerika eine Flasche "Goo Gone" mitgebracht, damit kann man das auch sehr flott entfernen. Aber ich habe auch verdünntes Aceton zuhause, das tut´s auch super.
Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Ganz normaler Nagellackentferner tut es auch. Geht sehr schnell und effektiv.

Um den Tipp "Etiketten clever ablösen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.