Tipps rund um den Spargel - Tip

Tipps rund um den Spargel

6
3444
4
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Tipps rund um den Spargel - Tip
frischen Spargel erkennt man im Geschäft am besten an den frischen, saftigen Schnittstellen am unteren Ende - daher kaufe ich nie Spargel der so verpackt ist, dass man die unteren Enden nicht sehen kann....ist die Schnittstelle trocken, rissig und bräunlich, dann lieber Hände weg - frischer Spargel quietscht wenn man ihn aneinanderreibt...
Tipps rund um den Spargel - Tip
Weißer Spargel MUSS ( vor allem im unteren Teil) gründlich geschält werden, sonst gibt es unangenehme, faserige Ärgernisse beim kauen ! die unteren Enden vom weißen Spargel nicht ABSCHNEIDEN, sondern ABBRECHEN, so entfernt man garantiert alle holzigen Teile !
Tipps rund um den Spargel - Tip
Dünne grüne Spargelstangen muß man nicht schälen - nur bei dicken grünen Spargelstangen sollte man vorsichtshalber das untere Drittel schälen - da dünner, grüner Spargel nur selten holzig ist, kann man die Enden einfach abschneiden - falls an der Schnittstelle nach dem abschneiden noch Schalenreste überstehen, gibt es in der Schale noch holzige Stellen, es sollte also noch mehr abgeschnitten werden!
Tipps rund um den Spargel - Tip
Schalen bzw. abgeschnittene (holzige) Enden vom Spargel kann man in gesalzenem Wasser od. leichter Gemüsebrühe zu einem wertvollen Spargelsud auskochen (enthält viel Vitamine und Mineralstoffe!) - den Sud nach dem auskochen durch ein Sieb gießen und als Grundlage für Suppen u. Saucen verwenden (ausgekochte Spargelreste entsorgen)
Tipps rund um den Spargel - Tip
wenn man vor dem kochen die Spargelstangen mit einer Schnur zu einem Bündel bindet, dann kann man nach der Kochzeit alle gleichzeitig problemlos aus dem Wasser holen ohne das die Stangen brechen können oder sonst irgendwie beschädigt werden
Tipps rund um den Spargel - Tip
kocht man den Spargel aufrecht stehend im hohen Spargeltopf dann befinden sich die zarten Spargelenden nicht im Wasser sondern garen nur durch den Dampf, so können sie nicht matschig werden - Achtung: mit GESCHLOSSENEM Deckel garen sonst funktioniert es nicht!
manchmal enthält der Spargel leichte Bitterstoffe... wenn man präventiv ein Stück altes trockenes Weißbrot mitkocht, dann nimmt das Brot die Bitterstoffe auf - da diese Bitterstoffe am häufigsten in den Schalen vorkommen, ist das Stück Brot im Kochwasser daher ganz besonders für die Zubereitung von Spargelsud eine wichtige Vorsichtsmaßnahme
ein wenig Zitronensaft im Kochwasser hellt den weißen Spargel etwas auf und gibt ihm eine schöne, frischere, weiße Farbe! Grüner Spargel hingegen verliert durch die Zitrone etwas vom seinem dunklen, frischen Grün...daher bei grünem Spargel die Zitrone lieber weglassen
Faustregel für die Garzeiten:
kochen: weißer Spargel: 10 - 12 min - grüner Spargel 5 - 8 min
braten : weißer Spargel: 8 - 10 min - grüner Spargel 3 - 6 min
Backrohr: weißer Spargel: ca. 45 min - grüner Spargel ca. 30 min
AUSPROBIERT
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
Benutzerbild von Test00
KOMMENTARE
Benutzerbild von Kochecke48
   Kochecke48
Sagenhafte 5* für exzellente Verfahrensweise und sag, bist Du die neue Spargelkönigin? Kochecke48
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Wenn jetzt keiner weiß wie er Spargel zubereiten soll oder mit Spargel umzugehen hat dann weiß ich es nicht. :-)) emari das hast du wirklich toll beschrieben und bebildert. Chapeau!!!!......LG Regine
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Danke liebe Eva-Maria für Deine Tipps und super Erklärungen ! Trotzdem ist für mich noch eine Frage offen: glaubst Du, kann man den Spargel auch auf den Grillrost werfen ? Habe heute weißen Spargel gekauft und dachte mir dabei, ob ich den auch grillen kann? GLG.v.Manfred !
Benutzerbild von Test00
   Test00
Manfred, Emari hat alles schon geschrieben. Spargel kannst du natürlich im Grill zubereiten. Genauso wie im Backofen. Ich lasse ihn bei 100 Grad im Grill mit indirekter Hitze garziehen. So Spargelpäckchen vom Grill zu Steaks kommen immer gut an. LG. Dieter
Benutzerbild von emari
   emari
ich meine das schon mal irgendwo gelesen zu haben... da wir aber selber niemals grillen, kann ich es dir nicht verläßlich berichten wie man da am besten vorgeht... rein gefühlsmäßig würde ich aber sagen: den Spargel gut würzen, in Butterpapier und danach in Alufolie packen und diese Päckchen dann auf dem Griller im eigenen Saft garen... es könnte nämlich durchaus sein, dass der Spargel direkt auf dem Griller gelegt durch die Hitze zu viel Feuchtigkeit verliert und trocken und zäh wird...aber vielleicht weiß ja ein anderer User darüber besser Bescheid...würde mich freuen wenn diese Frage hier von jemanden beantwortet wird der das schon probiert hat...
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Da hast du dir aber wirklich recht viel Mühe gemacht, alles so schön detailliert zu erklären. So kann nur wirklich beim Spargelkochen nichts mehr schief gehen. Da ich genauso vorgehe, wie du beschrieben hast, ist dieser Tipp für Anfänger genau der richtige Einstieg. Danke für diesen tollen Tipp und einen wunderschönen Tag für dich von Gabi
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
eine durchaus allumfassende Erklärung. Da bleibt doch keine Frage offen. Sehr gut durch Bilder in Szene gesetzt und mit absulut richtigen Aussagen untermauert. Dem könnte ich auch nichts mehr hinzu fügen. Daumen hoch, denn so kann bei den Anfängern nichts mehr schief gehen, egal welche Spargelsorte sie auch zubereiten. Prima gemacht. LG Geli
Benutzerbild von Test00
   Test00
Alles perfekt erklärt. So und nicht anders. Danke. LG. Dieter

Um den Tipp "Tipps rund um den Spargel" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche