Likör selber machen: Welchen Alkohol nehme ich?

Likör selber machen: Welchen Alkohol nehme ich? 00:01:03
00:00 | 00:01:03
1
1147
1
Tipp drucken
Tipp favorisieren
Reiner Alkohol
Nach Belieben Früchte in reinen Alkohol einlegen und mehrere Wochen verschlossen an einem kühlen Ort lagern.
Reiner Alkohol ist geschmacksneutral. Er entzieht den Früchten das Aroma und nimmt es auf.
Der Alkohol muss nun noch mit Wasser auf Trinkstärke verdünnt werden. Nun Zucker hinzufügen und nochmal zwei Monate ziehen lassen.
Reiner Alkohol ist in der Apotheke erhältlich.
Wodka oder Korn
Wodka oder Korn ist teilweise ebenfalls geschmacksneutral, zum Teil hat er aber ein Eigenaroma. Die Spirituosen sind jedoch sehr viel preiswerter als reiner Alkohol.
In Wodka oder Korn werden Früchte mit Zucker aufgesetzt und ziehen anschließend zwei Monate durch.
KOMMENTARE
Benutzerbild von Adefa
   Adefa
Reinen Alkohol, bzw. hochprozentiges Alkohol aus der Apotheke zu beziehen, in Deutschland, geht nur noch in ganz kleinen Mengen, da die Auflagen sich erheblich verändert haben. In Wodka oder Korn, müssen die Früchte nicht gleich mit dem Zucker zusammen ziehen. Ich mache sehr oft Obstliköre und gebe nie Zucker von Anfang an mit rein. Anstatt Wasser zum verdünnen hineinzugeben und danach den Zucker, sollte man lieber in einem Topf eine Zuckerlösung herstellen, erkalten lassen und das dann mit dem aromatisierten Alkohol vermischen. ;) LG

Um den Tipp "Likör selber machen: Welchen Alkohol nehme ich?" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche