Kürbiskerne rösten: das Beste aus dem Kürbis herausholen - Tip

Kürbiskerne rösten: das Beste aus dem Kürbis herausholen

Kürbiskerne rösten

Kürbiskerne rösten

0
8073
4
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Kürbiskerne kennt jeder von uns: Wenn man einen Kürbis – wie beispielsweise einen Hokkaido – aufschneidet, kommen seine weißen Kerne zum Vorschein. Was manche nicht mögen, ist für andere äußerst delikat: Kürbiskerne kann man ganz einfach rösten und so leckere Knabbersnacks zubereiten.
Kleine Energiewunder...
Viele Hobbyköche können mit dem Inneren des Kürbisses nichts anfangen. Wenn man aber weiß, wie wertvoll Kürbiskerne sind, überlegt man sich den Gang zum Mülleimer zweimal. Denn Kürbiskerne sind wahre Energiewunder: Sie stecken voller Vitamin A, Eisen und Phosphor und sind zudem reich an ungesättigten Fettsäuren, den sogenannten Omega-3-Gruppen. Diese sind gut für unseren Körper und halten ihn länger satt. Geröstete Kürbiskerne können Sie bestens als Knabberspaß auf den Tisch stellen oder zu einem knackigen Salat servieren. Um an die leckeren kleinen Kerne zu kommen, benötigen Sie nur wenige Zutaten.
...ganz einfach rösten
Das Rösten gelingt Ihnen kinderleicht, indem Sie die Kürbiskerne vom Fruchtfleisch befreien und unter kaltem Wasser abspülen. Legen Sie die Kerne über Nacht in Salzwasser ein, sodass sich das restliche Fruchtfleisch löst. Nach dem Trocknen können Sie die Kürbiskerne für wenige Minuten in einer Pfanne rösten. Aber auch im Ofen lassen sich die Kürbiskerne rösten, indem Sie sie mit etwas Olivenöl, Meersalz und nach Bedarf mit Rosmarin, Curry- oder Chilipulver verfeinern. Geben Sie alles für etwa 20 Minuten auf ein Backblech und fertig ist die leckere Knabberei.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Kürbiskerne rösten: das Beste aus dem Kürbis herausholen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche