Schlagsahne ganz einfach selber machen - Tip

Schlagsahne ganz einfach selber machen

Schlagsahne selber machen

Schlagsahne selber machen

0
9554
3
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Schlagsahne selber zu machen ist kein Problem. Um der Sahne etwas mehr Geschmack sowie Festigkeit zu geben, braucht es nicht vieles.
Im Handumdrehen Schlagsahne
Für die eigene Schlagsahne benötigen Sie zunächst ein paar Zutaten: Sahne, Puder- oder Vanillezucker, Gelatine. Haben Sie alles zusammen, geht’s auch schon los. Schlagen Sie die Sahne mit einem Schneebesen bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Tipp: Die Sahne nicht zu lange schlagen, da diese sonst gerinnt. Geben Sie zwischendurch immer wieder etwas Puder- oder Vanillezucker hinzu, bis der gewünschte Geschmack erreicht ist. Je nach Belieben können Sie auch ein wenig Zitronen- oder Orangenschale, etwas Kakao oder geriebene Schokolade hinzugeben. Selbst Zimt passt und verleiht der Schlagsahne gerade zu Weihnachten eine besondere Note.
So wird die Schlagsahne fest
Schlagsahne darf nicht zu lange geschlagen werden, da sie ansonsten zu Butter wird. Wie Sie dennoch die gewünschte Festigkeit erreichen? Mit etwas Gelatine. Diese wird zunächst in kaltem Wasser eingeweicht und anschließend in einem kleinen Topf erhitzt. Füllen Sie die noch heiße Gelatine nun zügig in eine Tasse und geben zwei bis drei Esslöffel Sahne hinzu. Das Ganze nun noch einmal schlagen und die Schlagsahne ist fertig. Übrigens: Veganer können alternativ auch zu Pektin greifen, um die Sahne fest zu machen. Hier beachten Sie am besten die genauen Anweisungen auf der Verpackung, um die gewünschte Konsistenz zu erzielen.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Schlagsahne ganz einfach selber machen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche