Der Süßwasserfisch mit Pepp: So bereiten Sie Lachs richtig zu - Tip

Der Süßwasserfisch mit Pepp: So bereiten Sie Lachs richtig zu

Lachs zubereiten

Lachs zubereiten

0
1705
1
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Der Lachs ist der wohl bekannteste Süßwasserfisch der Deutschen. Ob im Zusammenspiel mit italienischen Nudeln, ob pur mit ein paar ausgewählten Kräutern oder einfach ganz zart als Ergänzung zu frischem Gemüse – Lachs lässt sich mannigfaltig genießen.
Auf die richtige Temperatur kommt es an
Soll die Zubereitung vom frischen Lachs etwas schneller gehen oder mögen Sie einfach den leckeren Röstgeschmack von gebratenem Fisch? Dann können Sie Ihren Lachs problemlos in der Pfanne zubereiten. Für einen natürlichen Geschmack benötigen Sie nur etwas Öl, frischen Thymian, Zitrone und etwas Knoblauch. Achten Sie darauf, die Pfanne erst vollständig zu erhitzen, bevor Sie das Öl dazugeben. Legen Sie den Fisch nun zuerst mit der Hautseite nach oben in die Pfanne, so schließen sich die Poren und der Lachs bleibt saftig.
Gebeizter Lachs: Eine kulinarische Reise in den Norden
Gerade in der kalten Jahreszeit ist der Lachs in frischer Form besonders beliebt. Warum den leckeren Fisch also erhitzen, wenn er auch im rohen Zustand ein wahrer Gaumenschmaus ist? Um Ihren Lachs zu beizen, benötigen Sie nur Salz und Zucker sowie andere Gewürze, die Sie gerne mögen. Beispielsweise eignen sich Dill und Senfkörner hervorragend. Waschen Sie den Lachs, tupfen Sie ihn ab und bedecken Sie ihn von allen Seiten mit der Gewürzmischung. In Klarsichtfolie sollte der Fisch dann 24 Stunden in der Kälte ruhen, bis er dünn aufgeschnitten serviert wird.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Der Süßwasserfisch mit Pepp: So bereiten Sie Lachs richtig zu" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche