Wasabi Rezepte

Diese Rezepte empfiehlt die Redaktion

Weitere Wasabi Rezepte

Rezepte sortiert nach:
Wasabi-Schnecken - Rezept - Bild Nr. 5698
Jakobsmuscheln zubereiten - Tip
Jakobsmuscheln zubereiten
Tipp
Thunfischtatar mit Wasabi-Creme - Rezept - Bild Nr. 1385
Düsseldorfer Medienhafen - Gin-Tonic-Lachs mit Wasabi Mayonnaise - Rezept - Bild Nr. 2
Düsseldorfer Medienhafen - Gin-Tonic-Lachs mit Wasabi Mayonnaise
40 Min
(0)
Schoko-Soufflé mit Wasabi - Rezept
Forelle auf Wasabi-Lauch-Karoffelpüree - Rezept
Forelle auf Wasabi-Lauch-Karoffelpüree
(4)
Zanderfilet köstlich anbraten - Tip
Zanderfilet köstlich anbraten
Tipp
ZUTATEN
  • Thunfischfilet Sushi-Qualität
  • Schalotte
  • Knoblauchzehe
  • Salatgurke frisch gewürfelt
  • Kresse frisch
  • Limettenabrieb
  • Olivenöl extra vergine
  • Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Wasabi Meerettichpulver
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Avocados
  • Lachsfilet
  • Schmand
  • Koriander
  • Limette
  • Chilisoße Süß-Sauer
  • Honig
  • Pinienkerne
  • Wasabi-Kaviar
  • Knoblauch
  • Nuriblätter
  • Ei
  • Öl
  • Salz und Pfeffer
  • Knoblauchzehe
  • Schmand
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Gelatineblatt
  • Naturjoghurt
  • Creme fraiche
  • Wasabi-Pulver
  • Zitronensaft
  • Sahne
  • Zwiebel groß
  • Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer
  • Garnelenfleisch
  • Zitrone Fruchtsaft
  • Toastbrot
  • Milch
  • Kräuter der Saison
  • Paprika
  • Muskatnuss
  • Curry
  • Chili
  • Salz und Pfeffer
  • Koriander
  • Mehl
  • Backpulver
  • Eier
  • Salz
  • Curry
  • Paprikapulver
  • Chili
  • Muskatnuss
  • Kurkuma
  • Milch
  • Avocado
  • Zitronensaft
  • Öl
  • Salz und Pfeffer
  • Chili
  • Schmand
  • Vollmilch
  • Wasabi-Pulver
  • Zitronensaft
Zum Rezept
Düsseldorfer Medienhafen - Gin-Tonic-Lachs mit Wasabi Mayonnaise - Rezept - Bild Nr. 2
40 Min
Düsseldorfer Medienhafen - Gin-Tonic-Lachs mit Wasabi Mayonnaise
ZUTATEN
  • Ingwerwurzel
  • Zitrone unbehandelt
  • Gin
  • Zucker braun
  • Meersalz Flocken
  • Lachsfilet
  • Wakame Algen
  • Sesamsaat
  • Sesamsaat schwarz
  • Ingwer eingelegt
  • Eigelb
  • Senf
  • Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Wasabi-Pulver
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Lachsfilet
  • Dill frisch
  • Schalotte
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitrone mit Schale
  • Creme fraiche
  • Schmand
  • Wasabipaste
  • Limettenschale
  • Wildkräuter
  • Walnussöl
  • Balsamico
  • Mehl
  • Kartoffel
  • Hefe
  • Salz
  • Koriander gemahlen
  • Ei
  • Walnüsse
  • Haselnüsse
  • Wasser
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Bachsaibling
  • Salz grob
  • Senf
  • Orangenscheiben
  • Zitronenscheiben
  • Anispulver
  • Koriander gemahlen
  • Olivenöl
  • Limette
  • Schnittlauch
  • Für denKohlrabisalat
  • Kohlrabi frisch
  • Sake
  • Salz und Pfeffer
  • Sonnenblumenöl
  • Rapsöl
  • Kartoffeln
  • Milch fettarm
  • Milch 3,8
  • Agavendicksaft
  • Salz
  • Butter
  • Creme fraiche
  • Creme fraiche
  • Sahne
  • Wasabi
  • Salz
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Butter
  • Zartbitterschokolade
  • Eier
  • Zucker
  • Mehl gesiebt
  • Wasabi-Pulver
Zum Rezept
Forelle auf Wasabi-Lauch-Karoffelpüree - Rezept
Forelle auf Wasabi-Lauch-Karoffelpüree
ZUTATEN
  • Forellenfilet mit Haut
  • Äpfel Granny Smith
  • Staudensellerie
  • Kartoffel
  • Lauch
  • Wasabipaste
  • Ingwer frisch
  • Sushi Ingwer eingelegt
  • Zwiebel
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl extra vergine
  • Muskat
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Schalotte frisch
  • Porree frisch
  • Kartoffeln mehlig
  • Öl
  • Gemüsebrühe
  • Schlagsahne
  • Wasabi - Paste
  • Blätterteig tiefgefroren
  • Sprühsahne
  • Petersilie
Zum Rezept
Seite:
  • <
  • 1
  • 2
  • 3
  • 6
  • 11
  • 14
  • >

Wasabi – scharfe Würze aus Japan

Wasabi verleiht vielen Speisen eine angenehme Schärfe und Würze. Nach verschiedenen Rezepten verfeinern Sie damit Fleischgerichte, würzen Fischspeisen und verleihen Gemüse und Knabbereien einen unverwechselbaren Geschmack. Dabei kommt überwiegend Wasabi-Paste zum Einsatz. Sie hält sich luftdicht verschlossen im Kühlschrank und weist frisch zubereitet die meiste Schärfe auf. Wasabi-Pulver mischen Sie vor der Verwendung mit Wasser oder einer anderen Flüssigkeit. Einige Minuten später entfaltet sich das gewünschte Aroma.

Speisen mit japanischem Meerrettich

Wasabi kommt traditionell aus der japanischen Küche und wird dort zum Würzen der unterschiedlichsten Speisen verwendet. Bekannt ist Wasabi hierzulande auch unter den Bezeichnungen Wassermeerrettich und japanischer Meerrettich. Während Sie in Japan frische Wurzeln des aromatischen Kreuzblütlers erhalten, wird er in Deutschland als Pulver und Paste angeboten. Das Pulver eignet sich hervorragend, um damit Eintöpfe und Suppen zu würzen. Mit der Paste verfeinern Sie Brot, Sushi, Gemüsegerichte und herzhaftes Gebäck.
Empfehlung