Eisbein mit Sauerkraut Rezepte

Diese Rezepte empfiehlt die Redaktion

Weitere Eisbein Mit Sauerkraut Rezepte

Rezepte sortiert nach:
ZUTATEN
ZUTATEN
  • 1,3 1,5 Kg Eisbein
  • Salz
  • Zwiebeln
  • Lorbeerblätter
  • 6-8 Pimentkörner
  • Pfefferkörner
  • Senf
  • Sauerkraut
  • Zwiebel
  • Butterfett oder Pfannenbutter
  • Zucker
  • Kartoffeln
  • Salz
ZUTATEN
Eisbein mi Sauerkraut - Rezept
Eisbein mi Sauerkraut
02:30
28k
9
ZUTATEN
  • Schweinhaxen
  • Sauerkraut
  • Zwiebel
  • Puderzucker
  • Äpfel säuerlich
  • Lorbeerblätter
  • Wacholderbeeren, Nelcken
  • Kümmel gemahlen
  • Kartoffel
  • Fleischbrühe
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Hinter Eisbein 1,2 Kg
  • Wasser
  • Salz
  • Zwiebeln ca 200 g
  • Knoblauchzehen
  • Nelken
  • Pimentkörner
  • Wacholderbeeren
  • schwarze Pfefferkörner
  • Lorbeerblätter
  • Wein-Sauerkraut
  • klare Brühe 2 TL instant
  • Butter
  • heller Reisessig
  • Kümmel ganz
  • Zucker
  • süße Chilisauce
  • Kartoffeln
  • festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • Kurkuma
  • Butter
  • Mehl
  • 2-3 Kellen Eisbeinbrühe
  • Kochsahne
  • Sahnemeerrettich
  • Sultaninen
  • grobes Meersalz aus der Mühle
  • Zucker
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Eisbein
  • Zwiebel frisch
  • Knoblauchzehe
  • Gemüsegrün Möhre, Lauch, Sellerie
  • Lorbeerblätter
  • Pimentkörner
  • Salz
  • Bunter Pfeffer frisch gemahlen
  • Sauerkraut
  • Lorbeerblatt
  • Gemüsezwiebel fein geschnitten
  • Pimentkörner
  • Hühnerbrühe
  • Honig
  • Salz Pfeffer
  • Kümmel
  • Eigenen Griebenschmalz
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Eisbein
  • Sauerkraut frisch gegart
  • Pimentkörner Zwiebel Lorbeer
  • ÖL
ZUTATEN
Eisbein - Rezept
Eisbein
02:20
4,2k
3
ZUTATEN
  • Schwein Eisbein frisch
  • Brühe
  • Lorbeerblätter
  • Wacholderbeere
  • Salz
  • Zwiebeln frisch
  • Sauerkraut
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Sauerkraut
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wacholderbeeren
  • Lorbeerblätter
  • gekörnte Brühe
  • Apfel
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Schwein Eisbein Haxe fe gepökelt ungeräuchert
  • Sauerkraut frisch gegart
  • Kartoffelgratinsauce
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Zwiebeln frisch
  • Möhren
  • Staudensellerie
  • Kohlrabi frisch
  • Suppengrün frisch
  • Lorbeerblätter
  • Butterschmalz
  • Wacholderbeeren
  • Kümmel
  • Weinsauerkraut frisch
  • Sauerkraut Konserve
  • Würfelzucker
  • Schwein Eisbein Haxe mf frisch
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Fleisch
  • Pökelwaren Eisbein
  • Suppengrün frisch
  • Lorbeerblatt
  • Pfefferkörner
  • Sauerkraut
  • Sauerkraut
  • Stärke
  • Speck
  • Klöße
  • Kartoffeln
  • Mehl
  • Stärke
  • Eier
  • Butter
  • Zitronensaft
  • Salz
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Eisbein
  • Wasser
  • Suppengemüse- Karotten , Lauch , Sellerie
  • Zwiebel
  • Wacholderbeeren
  • Nelken
  • Pfefferkörner
  • Lorbeerblatt
  • Salz
  • Zucker
  • Sauerkraut
  • Sauerkraut
  • Schweineschmalz
  • Zwiebel
  • Lorbeerblatt
  • Wacholderbeeren
  • Nelken
  • Zucker
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Oktoberfesthaxn gepökelt roh
  • Eisbein gepökelt roh
  • Schweinebauch mit Knochen
  • Lorbeerblätter
  • Wacholderbeeren
  • Nelken
  • Zwiebeln geviertelt
  • Für das Sauerkraut
  • Zwiebeln fein gehackt
  • Bacon gewürfelt
  • Gemüsebrühe
  • Sauerkraut roh frisch vom Metzger
  • Lorbeerblätter
  • Kümmel
  • Nelken
  • Wacholderbeeren
ZUTATEN
Eisbein , Sauerkraut - Rezept
Eisbein , Sauerkraut
02:30
13k
6
ZUTATEN
  • Pökelwaren Eisbein
  • Zwiebel
  • Lauchstange
  • Lorbeerblatt
  • Wassser
  • Sauerkraut
  • Wasser
  • Zwiebel gewürfelt
  • Wacholder
  • Kümmel
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Sauerkraut abgetropft frisch
  • Gemüsefond
  • Gänseschmalz
  • Salz und Pfeffer
  • Lorbeerblätter,
  • Wachholderbeeren
  • Koriandersamen
  • Kümmel
  • Zwiebel
  • Apfel
  • Kartoffel
  • Ananas
  • Eisbeine je 1,5 kg
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Fleisch vom Eisbein
  • Sauerkraut vom Eisbein
  • Brühe vom Eisbein-Kochen
  • Möhre
  • Kartoffeln
  • Petersilienwurzel
  • von der Sellerie-Knolle
  • von der Lauchstange
  • frische Petersilie gehackt
Seite:
  • <
  • 1
  • 2
  • 3
  • 5
  • >

Eisbein mit Sauerkraut – ein Klassiker

Das Eisbein – in Bayern als Haxn bezeichnet – ist der Teil zwischen Knie- und Fußwurzelgelenk des Schweins. Das Fleisch ist von einer Fettschicht umgeben und wird sehr aromatisch, wenn es lange gegart wird. Daher hat sich das Garen des Eisbeins im Sauerkraut bewährt, dessen Säure das Fleisch zusätzlich zart macht. Durch die Würzung des Sauerkrauts – im Norden mit Wacholder, im Süden mit Kümmel – wird auch das Fleisch indirekt gewürzt.

Zubereitungsmöglichkeiten von Eisbein mit Sauerkraut

Im nördlichen Mitteleuropa wird Eisbein häufig gepökelt verwendet und direkt im Sauerkraut gegart. Im südlichen Mitteleuropa dagegen wird es gegrillt oder gebacken und das Sauerkraut wird lediglich dazu serviert. Beides kann übrigens als Haxn bezeichnet werden, die gegrillte Variante jedoch nie als Eisbein. Übliche Beilagen sind Senf, Erbsenpüree, Kartoffelpüree oder Kartoffelsalat. Aufgrund des Fettgehalts wird hinterher häufig ein Kräuterschnaps serviert.
Empfehlung