Empanada gallega de pollo

45 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hähnchenbrustfilet 500 gr.
Zwiebeln 2 Stk.
grüner Paprika 1 Stk.
Tomatenpüree 200 gr.
gegrillte Paprika 1 Glas
Eier, gekocht 3 Stk.
Ei 1 Stk.
Salz, Pfeffer etwas
Weizenmehl 500 gr.
Bier 200 ml
Wasser 100 ml
Olivenöl extra vergine 100 ml
Salz 5 gr.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
732 (175)
Eiweiß
12,7 g
Kohlenhydrate
28,0 g
Fett
0,6 g

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
25 Min
Gesamtzeit:
45 Min

Zubereitung des Teiges

1.In eine Schüssel die Flüssigkeiten und das Salz geben- Nacheinander das Mehl einrühren. Kneten. auf eine gemehlte Arbeitsfläche den Teig geben und kneten, formen und mit einem Tuch zudecken

Zubereitung der Füllung

2.Hähnchenprustfilet parieren und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Die 3 Eier hartkochen.

3.In eine Pfanne Olivenöl geben und Hähnchenstücke salzen und anbraten. Herausnehmen. Zunächst die Zwiebeln in die Pfanne geben und dünsten, nach ein paar Minuten die Paprikastücke hinzugeben und weitere Minuten dünsten.

4.Den Teig halbieren. Ein Teil auswallen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Fülllung gleichmäßig ausbreiten, dabei einen 1,5 bis 2 cm breiten Rand freilassen damit die obere Teiglage gut bindet. Die in Streifen gechnittene gegrillte Paprika und und die in Scheiben geschnitte Eier auflegen Den freien Rand mit gequierltem Ei einstreichen, Die zweite Teighälfte auswallen und über das Blech ausbreiten. Die beiden Teighälften am Rand mit einer Gabel zusammendrücken. Die gesamte Teigfläche mit der Gabel einstechen damit Dampf entweichen kann. Blech in den mit 200 Grad vorgeheizten Backofen geben und bei 180 Grad ca. 25 - 30 Minuten bei Umluft backen. Bei Ober- Unterhitze entsprechend.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Empanada gallega de pollo“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Empanada gallega de pollo“