Samosas mit Hackfüllung und Dips

1 Std 5 Min leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 14 Personen
Füllung:
Kartoffeln mehlig kochend 150 g
Rinderhackfleisch 300 g
Zwiebel 1 mittelgroße
Knoblauchzehen 2
Chilischote rot, klein, sehr scharf (alternativ mildere Peperoni) 1
Ingwer frisch gerieben 1 TL leicht geh.
Erbsen TK 80 g
Erdnussöl zum Anbraten 2 EL
Garam-Masala 1 EL
Kurkuma 1 TL gestr.
Salz, Pfeffer, Prise Zucker etwas
Filoteig (Yufka-Teig) Blätter Fertigprodukt 5 Stck.
Butterschmalz 2 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
25 Min
Gesamtzeit:
1 Std 5 Min

Vorwort zur Teighülle:

1.Da ich noch Filo/Yufka-Teig-Blätter vorrätig hatte, die verarbeitet werden mussten, habe ich es mir mal einfach gemacht. Diese Blätter waren 30 x 31 cm groß und hauchdünn. Ich hatte mich für eine Lage Teig und viel Füllung entschieden. Wem so die Teighülle aber zu dünn ist, der legt 2 Blätter übereinander, bestreicht vorher das untere entweder mit flüssigem Butterschmalz oder - für die fettarme Variante - mit etwas Eiweiß oder sogar nur Wasser und klebt sie somit zusammen. Die Füllung kann dann von den hier im Rezept angegebenen 2 Esslöffeln evtl. auf einen leicht gehäuften reduziert werden.

2.Für alle, die aber den Teig selber herstellen möchten, hier die Mengenangaben: 300 g Mehl, 6 EL Speiseöl, 0,75 TL Salz, 150 ml Wasser zimmerwarm. Alles gründlich zu einem geschmeidigen Teig verkneten, ihn eingewickelt 30 Min. bei Zimmertemperatur ruhen lassen und dann eben portionsweise - möglichst rechteckig so dünn ausrollen, wie oben erwähnt. Das Falten und Füllen siehe im weiteren Rezeptverlauf.

Füllung:

3.Kartoffeln mit Schale in gesalzenem Wasser gar kochen, ausdampfen lassen, pellen und durch die Karrtoffelpresse geben (fein reiben geht auch).

4.Zwiebel häuten, klein würfeln. Knoblauch häuten, fein hacken. Chilischote in Ringe schneiden und Kerne entfernen (sonst zu scharf)....Kleine Erinnerung am Rande...danach möglichst nicht mit den Händen ins Gesicht fassen oder die Augen reiben...!! Ich hatte es versäumt, sie mir danach gründlich zu waschen und hatte den Salat...;-)))) Wer eine Peperoni verwendet, kann auch eine größere hernehmen. Ingwer (ca. 1,5 cm) fein reiben.

5.In einer größeren Pfanne das Öl erhitzen, darin ca. 1 Min. Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Ingwer anschwitzen, anschließend das Hackfleisch zufügen, mit anbraten und es so lange unter Rühren garen, bis es nicht mehr roh ist. Dann mit den geriebenen Kartoffeln vermengen, Garam-Masala und Kurkuma einrühren und mit Pfeffer, Salz und Prise Zucker abschmecken. Zum Schluss die TK Erbsen unterheben und nur darin auftauen lassen. Sie sind ja meist vorgegart und brauchen keine extra Kochzeit. Dann alles vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen.

Füllen und Falten:

6.Backblech bereit halten. Das Butterschmalz in einem Topf bei milder Hitze flüssig werden lassen.

7.Die fertigen Teigblätter nun immer nacheinander zuschneiden und füllen. Die noch nicht benötigten immer wieder sofort abdecken, sie werden sonst ganz schnell spröde und trocken. Nun ein Teigblatt so vor sich hinlegen, dass eine der 30 cm breiten Seiten die untere Kante bildet und es so längs nach oben hin in drei 10 cm breite Streifen schneiden. Dann setzt man jeweils unten auf einen Streifen 2 EL der Füllung und klappt die rechte untere Ecke zu einem Dreieck über die Füllung. Dabei muss dann die untere Kante mit dem linken Rand des Streifens übereinander liegen. Danach klappt man das Dreieck an der oberen Kante hoch, sodass es so auf dem Teigstreifen liegt, dass die linke Kante wieder mit dem linken Rand des Streifens abschließt. Das erneut entstandene Dreieck klappt man nun an der innen liegenden langen Seite rechts zur Seite, sodass die Unterseite jetzt mit der rechten Kante des Teigstreifens abschließt. Bevor nun noch 1 - 2 x weiter so gefaltet wird, den restlichen Teig des Streifens hauchdünn mit etwas Wasser bestreichen, damit sein Ende gut verklebt wird.

8.Wenn alle Teigtaschen gefaltet sind - bei mir waren es 14 Stück - den Ofen auf 200° O/Unterhitze vorheizen und 2/3 vom flüssigen Butterschmalz auf dem Blech verteilen. Die Teigtaschen drauflegen und ihre Oberseite mit dem restlichen Butterschmalz bestreichen. Das Blech auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben. Die Backzeit beträgt 20 Min. Nach Hälfte der Zeit die Taschen umdrehen und die restliche Zeit fertig backen. Dann nur noch mit einigen Dips nach Wunsch servieren und schmecken lassen.

9.Man kann sie natürlich auch frittieren, aber so funktioniert es auch wunderbar und man muss nicht so viel Öl verwenden. Für Vegetarier/Veganer kann die Füllung auch nur aus Kartoffeln, Erbsen, Ingwer, Chili und indischen Gewürzen bestehen. Der hier gereichte Dip und das Chutney waren nach unserem Geschmack. Es passt auch ein Dip aus Minz-Joghurt o.Ä. dazu.

10.Die 14 Teigtaschen - als Hauptgericht - reichen für 3 Personen. Als Vorspeise mindestens für 6 - 7.

11.Die Rezepte für die beiden Dips sind extra aufgeführt. Hier die Links: Gurken-Raita Mango-Granatapfel-Chutney

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Samosas mit Hackfüllung und Dips“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Samosas mit Hackfüllung und Dips“