Thailändisches rotes Curry mit Rindfleisch, Paprika-Gemüse-Mix und gelber Basmatireis

Rezept: Thailändisches rotes Curry mit Rindfleisch, Paprika-Gemüse-Mix und gelber Basmatireis
( Ein leckeres, leichtes asiatisches Essen mit ca.450 Kcal pro Person ! )
0
( Ein leckeres, leichtes asiatisches Essen mit ca.450 Kcal pro Person ! )
00:45
1
102
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
200 g
Hüftsteak
1 EL
Austernsauce
1 EL
Ketchup Manis
1 EL
dunkle Sojasauce
1 EL
Reiswein
1 EL
Erdnussöl
50 g
1 Tüte Würzpaste für thailändisches rotes Curry
250 ml
Kokosmilch
400 ml
klare Brühe mit Rindfleisch ( 1 TL Instantbrühe )
g
1 rote Paprika geputzt
g
1 gelbe Paprika geputzt
g
1 grüne Paprika geputzt
75 g
1 rote Zwiebel
50 g
2 Frühlingszwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Stück Ingwer
1 rote Chilischote
4 Stück
Kaffernlimetten Blätter
2 kräftige Prisen
grobes Meersalz aus der Mühle
2 kräftige Prisen
bunter Pfeffer aus der Mühle
1 TL / alternativ 1 TL Hühnerbrühe instant
bunter Pfeffer aus der Mühle
20 g
Erdnüsse leicht angeröstet
Gelber Basmatireis:
150 g
Basmatireis
350 ml
Wasser
0,5 TL
Salz
1 TL
Kurkuma gemahlen
Servieren:
Petersilie zum Garnieren
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
20.01.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Thailändisches rotes Curry mit Rindfleisch, Paprika-Gemüse-Mix und gelber Basmatireis

ZUBEREITUNG
Thailändisches rotes Curry mit Rindfleisch, Paprika-Gemüse-Mix und gelber Basmatireis

1
Das Hüftsteak waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, erst in Scheiben und dann in Streifen schneiden. Die Hüftsteakstreifen mit Austernsauce ( 1 EL )(, Ketchup Manis ( 1 EL ), dunkler Sojasauce ( 1 EL ) und Reiswein ( 1 EL ) marinie-ren. Am besten über Nacht ! Paprikas putzen, waschen und in kleine Rauten schneiden. Zwiebel schälen, vier-teln und in Stücke schneiden/auseinander montieren. Ingwer und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Chilischote putzen/entkernen, waschen und fein wür-feln. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in Stücke schneiden. Die Erdnüsse in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten und herausnehmen. Die Hüftsteakstreifen mit der Marinade in ein Küchensieb geben und gut abtropfen lassen. Die Marinade dabei auffangen. Erdnussöl ( 1 EL ) im Wok erhitzen, die Hüftsteakstreifen zugeben, kräftig anbraten/pfannenrühren und wieder heraus-nehmen. Knoblauchzehenwürfel. Ingwerwürfel und Chilischotenwürfel in den Wok geben, kurz anbraten/pfannenrühren und mit der aufgefangenen Marinade ablöschen. Die thailändischen Würzpaste ( 50 g ), die Kokosmilch ( 250 ml ) und klare Brühe mit Rindfleisch ( 400 ml ) zugeben/angießen. Das vorbereitete Gemüse ( Paprikarauten rot + gelb + grün, rote Zwiebelstücke, Frühlingszwiebelstücke und Kaffernlimetten Blätter ) und die angebratenen Hüftsteakstreifen zugeben, zum Kochen bringen und alles 5 – 6 Minuten köcheln / kochen lassen. Die angerösteten Erdnüsse zugeben/unterheben und mit groben Meersalz aus der Mühle ( 2 kräftige Prisen ), bunten Pfeffer aus der Mühle ( 2 kräftige Prisen ) und Glutamat ( 1TL / alternativ 1 TL Hühnerbrühe instant ) würzen / ab-schmecken.
Gelber Basmatireis:
2
Basmatireiseis ( 150 g ) in Wasser ( 350 ml ) mit Salz ( ½ TL ) und Kurkuma ( 1 TL ) aufkochen lassen, durchrühren, mit geschlossenen Deckel auf kleinster Tempera-turstufe ca. 20 Minuten garen lassen.
Servieren:
3
Den Reis jeweils in eine Tasse pressen, auf die Teller stürzen und mit Petersilie garnieren. Thailändische rotes Curry mit Rindfleisch, Paprika-Gemüse-Mix dazu geben und servieren.

KOMMENTARE
Thailändisches rotes Curry mit Rindfleisch, Paprika-Gemüse-Mix und gelber Basmatireis

Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
So das hast du nun davon , ich werde mich ganz dünn machen dann durch den PC schlüpfen direkt an den Topf und dann , ja dann schnabuliere ich dir das weg . SO . :-)))) primaaaaaaaaaaaaaaaaa. lg. Uschi

Um das Rezept "Thailändisches rotes Curry mit Rindfleisch, Paprika-Gemüse-Mix und gelber Basmatireis" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung