Rotes Thai Curry im Wok

Rezept: Rotes Thai Curry im Wok
( Ein sehr, sehr leckeres asiatisches Essen ! )
4
( Ein sehr, sehr leckeres asiatisches Essen ! )
0
348
Zutaten für
8
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Hähnchenbrustfiletstreifen marinieren:
1 kg
frisches Hähnchenbrustfilet
2
rote Chilischoten ca. 25 g
2
Knoblauchzehen
1 Stück
Ingwer ca. 25 g
2 EL
dunkle Sojasauce
2 EL
Erdnussöl
1 TL
Salz
1 TL
mildes Currypulver
Rotes Thai Curry im Wok:
6 EL
Erdnussöl
1 kg
marinierte Hähnchenbrustfiletstreifen
2 EL
Erdnussöl
2 EL
( 2 - 4 EL / je nach gewünschter Schärfe ) rote Thai Curry Paste
600 ml
Hühnerbrühe ( 3 TL Instantbrühe )
1 Dose
Kokosmilch 400 ml
150 ml
Schmand
100 ml
Milch
1 Dose
Bambussprossen in Scheiben / Einwaage 260 g
250 g
Chinakohl-Blattherzen
4
Zwiebeln ca. 200 g
2
grüne Paprika ca. 200 g
1
rote Paprika ca. 150 g
2
Frühlingszwiebeln ca. 50 g
0,5 Bund
Koriander ca. 50 g
2 EL
dunkle Sojasauce
2 EL
süße Chilisauce
2 TL
mildes Currypulver
2 TL
Kurkuma
2 TL
Zucker
2 TL
Salz
2 TL
Fischsauce
1 EL
Limettensaft
2 EL
Tapioka Stärke
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.04.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Rotes Thai Curry im Wok

ZUBEREITUNG
Rotes Thai Curry im Wok

Hähnchenbrustfiletstreifen marinieren:
1
Hähnchenbrustfilets putzen, waschen und in Streifen schneiden. Ingwer und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Chilischote putzen/entkernen, waschen und fein würfeln. Die Hähnchenbrustfiletstreifen mit den Ingwerwürfel, Knoblauchzehenwürfeln, Chilischotenwürfeln, 2 EL dunkler Sojasauce, 2 EL Erd-nussöl, 1 TL Salz und 1 TL milden Currypulver vermischen und ca. 3 – 4 Stunden marinieren. Am besten über Nacht !
2
Bambussprossen abgießen und die Scheiben schräg halbieren. Zwiebeln schälen, vierteln und in Spalten schneiden/auseinander montieren. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Chinakohl-Blattherzen in kleine Rauten schneiden. Paprikas putzen, waschen und in kleine Rauten schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Erdnussöl ( 6 EL ) im Wok erhitzen und die marinierten Hähnchenbrustfiletstreifen darin portionsweise anbraten/pfannenrühren und wieder herausnehmen. Erdnussöl ( 2 EL ) in den Wok geben, erhitzen, das rote Thai Curry ( 2 EL ) zugeben und anbraten(pfannenrühren. Sobald es anfängt zu duften mit der Hühnerbrühe ( 600 ml ) ablöschen. Die Kokosmilch ( 400 ml ), Schmand ( 150 ml ) und Milch ( 100 ml ) zugeben und alles kurz aufkochen lassen. Das Gemüse ( Bambus in halben Scheiben, Zwiebelspalten, Paprikarauten, Chinakohl-Blattherzen in Rauten und Frühligszwiebelstücke ) zugeben und ca. 10 – 12 Minuten köcheln/kochen lassen. Mit milden Currypulver ( 2 TL ), Salz ( 2 TL ), Kurkuma ( 2 TL ), Fischsauce ( 2 TL ), Zucker ( 2 TL ), dunkler Sojasauce ( 2 EL ), süßer Chilisauce ( 2 EL ) und Limettensaft ( 1 EL ) würzen. Die angebratenen Hähnchenbrustfiletstreifen und den geschnittenen Koriander zugeben und alles kurz erhitzen. Zum Schluss mit der in et-was kalten Wasser aufgelösten Tapioka Stärke ( 2 EL ) andicken. Das Rote Thai Curry kann man servieren mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln.
Tipp:
3
Das Rote Thai Curry kann man auch gut auf Vorrat einfrieren.

KOMMENTARE
Rotes Thai Curry im Wok

Um das Rezept "Rotes Thai Curry im Wok" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung