Rotes Thai Curry im Wok

leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Hähnchenbrustfiletstreifen marinieren:
frisches Hähnchenbrustfilet 1 kg
rote Chilischoten ca. 25 g 2
Knoblauchzehen 2
Ingwer ca. 25 g 1 Stück
dunkle Sojasauce 2 EL
Erdnussöl 2 EL
Salz 1 TL
mildes Currypulver 1 TL
Rotes Thai Curry im Wok:
Erdnussöl 6 EL
marinierte Hähnchenbrustfiletstreifen 1 kg
Erdnussöl 2 EL
( 2 - 4 EL / je nach gewünschter Schärfe ) rote Thai Curry Paste 2 EL
Hühnerbrühe ( 3 TL Instantbrühe ) 600 ml
Kokosmilch 400 ml 1 Dose
Schmand 150 ml
Milch 100 ml
Bambussprossen in Scheiben / Einwaage 260 g 1 Dose
Chinakohl-Blattherzen 250 g
Zwiebeln ca. 200 g 4
grüne Paprika ca. 200 g 2
rote Paprika ca. 150 g 1
Frühlingszwiebeln ca. 50 g 2
Koriander ca. 50 g 0,5 Bund
dunkle Sojasauce 2 EL
süße Chilisauce 2 EL
mildes Currypulver 2 TL
Kurkuma 2 TL
Zucker 2 TL
Salz 2 TL
Fischsauce 2 TL
Limettensaft 1 EL
Tapioka Stärke 2 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
445 (106)
Eiweiß
15,8 g
Kohlenhydrate
4,3 g
Fett
2,8 g

Zubereitung

Hähnchenbrustfiletstreifen marinieren:

1.Hähnchenbrustfilets putzen, waschen und in Streifen schneiden. Ingwer und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Chilischote putzen/entkernen, waschen und fein würfeln. Die Hähnchenbrustfiletstreifen mit den Ingwerwürfel, Knoblauchzehenwürfeln, Chilischotenwürfeln, 2 EL dunkler Sojasauce, 2 EL Erd-nussöl, 1 TL Salz und 1 TL milden Currypulver vermischen und ca. 3 – 4 Stunden marinieren. Am besten über Nacht !

2.Bambussprossen abgießen und die Scheiben schräg halbieren. Zwiebeln schälen, vierteln und in Spalten schneiden/auseinander montieren. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Chinakohl-Blattherzen in kleine Rauten schneiden. Paprikas putzen, waschen und in kleine Rauten schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Erdnussöl ( 6 EL ) im Wok erhitzen und die marinierten Hähnchenbrustfiletstreifen darin portionsweise anbraten/pfannenrühren und wieder herausnehmen. Erdnussöl ( 2 EL ) in den Wok geben, erhitzen, das rote Thai Curry ( 2 EL ) zugeben und anbraten(pfannenrühren. Sobald es anfängt zu duften mit der Hühnerbrühe ( 600 ml ) ablöschen. Die Kokosmilch ( 400 ml ), Schmand ( 150 ml ) und Milch ( 100 ml ) zugeben und alles kurz aufkochen lassen. Das Gemüse ( Bambus in halben Scheiben, Zwiebelspalten, Paprikarauten, Chinakohl-Blattherzen in Rauten und Frühligszwiebelstücke ) zugeben und ca. 10 – 12 Minuten köcheln/kochen lassen. Mit milden Currypulver ( 2 TL ), Salz ( 2 TL ), Kurkuma ( 2 TL ), Fischsauce ( 2 TL ), Zucker ( 2 TL ), dunkler Sojasauce ( 2 EL ), süßer Chilisauce ( 2 EL ) und Limettensaft ( 1 EL ) würzen. Die angebratenen Hähnchenbrustfiletstreifen und den geschnittenen Koriander zugeben und alles kurz erhitzen. Zum Schluss mit der in et-was kalten Wasser aufgelösten Tapioka Stärke ( 2 EL ) andicken. Das Rote Thai Curry kann man servieren mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln.

Tipp:

3.Das Rote Thai Curry kann man auch gut auf Vorrat einfrieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Rotes Thai Curry im Wok“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rotes Thai Curry im Wok“