Kohlrabi-Eintopf

1 Std 35 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Rinderbeinscheibe mit Mark 600 g
Wasser kalt 2 l
Salz etwas
Kohlrabi geschält 800 g
Blattgrün vom Kohlrabi geputzt, ohne Stiel 50 g
Kartoffeln geschält 400 g
Kartoffeln zum Abbinden der Brühe, geschält 150 g
Schmand 1 EL geh.
Pfeffer etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
1 Std 15 Min
Gesamtzeit:
1 Std 35 Min

1.Einen größeren Topf mit 2 l kaltem Wasser befüllen und es salzen. Die Beinscheibe unter kaltem Wasser abspülen, etwas trockentupfen, in das Wasser legen und es dann zum Kochen bringen. Danach die Hitze halb reduzieren und das Fleisch für 1 Stunde darin garen.

2.Während dessen vom Blattgrün die dicken weißen Stiele und evtl. welke Stellen heraus schneiden, verbliebenes grob klein schneiden, anschließend gründlich waschen und bis zur Verwendung in etwas kaltem Wasser bereit halten.

3.Kohlrabi schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Kartoffeln schälen, in ebenso große Würfel schneiden und bis zur Verwendung ebenfalls in etwas kaltem Wasser bereit halten. Die Kartoffeln zum Abbinden gleich mitschälen, aber im Ganzen im kalten Wasser bereit halten. Das in der Zutatenliste angegebene Gewicht von Kohlrabi, den Blättern und Kartoffeln ist das nach ( ! ) dem Schälen.

4.Wenn das Fleisch gar ist (es sollte sich zwar vom Knochen lösen, aber nicht zerfallen, denn es zieht im kleingeschnittenen Zustand später im Eintopf noch nach), es aus der Brühe heben und auf einem Brett etwas abkühlen lassen. Die Brühe durch ein Sieb gießen um eventuellen Schaum vom Kochen aufzufangen. Dann davon 1400 ml wieder zurück in den Topf geben, die Hitze wieder etwas hoch schalten und zunächst die Kohlrabistücke für 4 Min. garen. Danach die Kartoffelstücke abgießen und zusammen mit dem etwas ausgedrückten Blattgrün zum Kohlrabi geben und alles weiter 3 -4 Min. köcheln lassen.

5.In der Zwischenzeit vom Fleisch Knorpel, Sehnen und Knochen entfernen, es in etwas größere Stücke schneiden, zum Gemüse geben und nur noch kurz darin etwas durchziehen lassen. Die 150 g ganze Kartoffeln nun sehr fein in den Eintopf reiben und ihn dadurch leicht sämig machen. Zum Schluss noch den Schmand einrühren, mit Pfeffer und eventuell noch etwas mehr Salz abschmecken und - wer mag - mit einem körnigen Vollkornbrot servieren.............'n Gut'n........

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kohlrabi-Eintopf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kohlrabi-Eintopf“