Rosenkohleintopf

1 Std 40 Min leicht
( 56 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rosenkohl frisch 1000 Gramm
Pute Flügel frisch 750 Gramm
Suppengrün frisch 1 Bund
Petersilienwurzel 1 Stück
Zwiebel 1 Stück
Thymianzweig 1 Stück
Kartoffeln 200 Gramm
Salz Prise
Pfeffer Prise
Muskat Prise
4 St. Berliner Schinkenknacker 200 Gramm

Zubereitung

Vorbereitung

1.Putenflügel und Thymianzweiglein abspülen. Rosenkohl gründlich putzen und den Strunk kreuzweise einschneiden. Kartoffeln schälen, würfeln und in Wasser geben. Suppengrün putzen, schälen und aufteilen. 2 Möhren, Sellerie, Petersilienwurzel und die Hälfte Lauch kommen in die Brühe. Dazu eine geschälte Zwiebel und der frische Thymian. Dieses Gemüse im Stück belassen bzw. halbieren. 1 Möhre und die andere Hälfte Lauch in Scheiben schneiden, mit den Kartoffeln und dem Rosenkohl später in den Eintopf geben.

Zubereitung

2.Die Putenflügel in einen passenden Topf geben, gut bedeckt mit kaltem Wasser auffüllen und aufkochen lassen. Dabei gründlich abschäumen. Hitze reduzieren. Nun das Gemüse und den Thymianzweig für die Brühe in den Topf geben, salzen, pfeffern und zugedeckt ca. 45 Min. köcheln lassen. Die Putenflügel entnehmen und abkühlen lassen. Das zerkochte Gemüse aus der Brühe entfernen. Nun Rosenkohl, Kartoffelwürfel, Lauch- und Möhrenscheiben in die Brühe geben, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und ca. 20 Min. köcheln lassen. Von den abgekühlten Putenflügeln die Haut entfernen, das Fleisch von den Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden. Schinkenknacker mehrmals mit einer Gabel anstechen (oder in Stücke schneiden) und mit dem Putenfleisch 10 Min. vor Kochende in den Eintopf geben. Nicht mehr kochen lassen, nur unter dem Siedepunkt erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abrunden.

Anrichten

3.Rosenkohleintopf mit der Schinkenknacker dekorativ auf einem Suppenteller anrichten und genießen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rosenkohleintopf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 56 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rosenkohleintopf“