Murgh Makhani mit Naan

2 Std mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hühnerbrustfilet 4 Stk.
Marinade
Joghurt natur 3,5% 150 gr.
Knoblauch gehackt 1 Zehe
Ingwer frisch fein gehackt 2 TL
Tandoori-Paste (Asia Markt) 1 EL
Koriander frisch 1 Bd
Naan
Vorteig
Mehl Type 550 100 gr.
Wasser kalt 100 gr.
Trockenhefe 1 Msp.
Haupteig
Joghurt natur 3,5% 75 gr.
Salz 8 gr.
Mehl Typpe 550 300
Milch 3,5% kalt 100 gr.
Trockenhefe 3 gr.
Ghee oder zerlassene Butter 2 EL
Knoblauch gepresst 1 Zehe
Sauce
Tomaten passiert 1 Dose klein
Ghee oder Butter 50 gr.
Ghee oder Butterschmalz 2 EL
Salz 1 TL
Zwiebel gehackt 1 Stk.
Knoblauch gehackt 2 Zehen
Ingwer frisch gerieben 2 TL
Tandoori-Paste 0,5 TL
Kreuzkümmel zerstoßen 0,25 TL
Zimt 2 Msp
Salz 0,5 TL
Creme fraiche oder Schmand 150 gr.

Zubereitung

1.Murgh Makhani ist auch als Butter-chicken, Murgh mahal, Chicken makhani bzw. als indisches Butterhuhn bekannt. Naan ist das indische Brot dazu. Da es in Indien in einigen Regionen traditionell kein Besteck gibt, sondern mit den Fingern gegessen wird, ist Brot eine unbedingt notwendige Beilage. Butter ist in diesem Fall Ghee - indisches Buttschmalz. Es ergeben sich hier aber deutliche geschmackliche Unterschiede ob man gekauftes Butterschmalz oder selber gemachtes verwendet. Im gekauften Butterschmalz befinden sich, gesetzlich vorgeschrieben, Zusatzstoffe die verhindern, dass daraus wieder Butter gemacht werden kann. Diese Zusätze müssen nicht deklariert werden. kochbar bietet eine ganze Reihe von Rezepten zur Herstellung von Butterschmalz.

2.Marinade: Die Hühnerbrüste abwaschen, trocknen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Hälfte des frischen Korianders sowie den Ingwer und Knoblauch fein schneiden und in den Joghurt rühren. Die Tandoori Paste ebenfalls. Dafür sorgen das alle Stücke von allen Seiten mit der Marinade bedeckt sind. Wenn alles gut verrührt ist, in einem Gefäss mit verschlossenem Deckel in den Kühlschrank für mindestens 4 - 6 Stunden. Oder aber über Nacht.

3.Vorteig für das Naan: 1 Msp Trockenhefe (oder 1gr.) in 100 ml kaltem Wasser auflösen und 100gr. Mehl Type 550 unterrühren. Eine Stunde bei Raumtemperatur starten lassen und dann für 24 Stunden in den Kühlschrank. Am besten pararlell zu den Hühnerbrüsten.

4.Am nächsten Tag die Milch für den Hauptteig abwiegen. Dabei zunächst mit 60 gr. Milch starten und die restlichen 40 gr. nur zugeben falls der Teig zu trocken wird. Durch den Vorteig und den zusätzlichen Joghurt ist die Feuchtigkeit des Teiges immer sehr schwer kalkulierbar. In die 60 gr. Milch die Trockenhefe geben und verrühren. Das Mehl dazu und in der Küchenmaschine auf unterster Stufe mischen. Den Vorteig, Joghurt und das Salz mit dazu. Ist der Teig jetzt noch zu trocken von der restlichen Milch dazu geben. Den Knoblauch und die Butter beiseite lassen. 5 min mit der Maschine mischen. Weitere 5 min auf der nächst höheren Stufe den Teig kneten. Der Teig sollte feucht und etwas klebrig sein. 1 - 1,5 Stunden im warmen gehen lassen, bis er sein Volumen vergrössert hat. Dabei jede halbe Stunde dehnen und falten.

5.Acht etwa gleich grosse Kugeln aus gut gegangenen Hefeteig formen und mit dem Wellholz, auf bemehlter Arbeitsfläche, zu nicht zu dünnen ovalen Fladen wallen. Nochmal 30 min gehen lassen. Den Backofen auf 230°C vorheizen. Falls ein Back- oder Pizzastein vorhanden ist die mindesten 45 min lang erhitzen.

6.Die Fladen idealerweise auf dem Pizzastein backen. Es dürfte für 3 - 4 Fladen Platz auf dem Stein sein. Nach 5 min kann mit einem Pfannenheber gedreht werden um eine gleichmässige Farbe zu erreichen. Lässt man diesen Schritt weg ist eine Seite eben etwas heller. Die Backzeit insgesamt beträgt 10 - 12 min. Die Fladen sollten am Rand gebräunt sein. Dann heraus nehmen und mit der beiseite gestellten Ghee-Knoblauch Mischung bestreichen. So verfahren bis alle Fladen gebacken sind.

7.Die Hühnerbrüste mit der Marinade portionsweise in einer Pfanne mit Bratbutter (Ghee) 5 min anbraten. Salzen und wieder heraus nehmen.

8.Weitere Bratbutter in der Pfanne erhitzen und zunächst die Gewürze im Fett schwenken bis sie duften. Dann Zwiebeln glasig dünsten und erst dann den Ingwer dazu geben und ca. 10 min dünsten bis die Zwiebel leicht bräunen. Kurz vor Ende der Bratzeit den Knoblauch zugeben. Er sollte nicht braun werden, weil er sonst bitter wird. Tomaten aus der Dose und das Ghee/Butter hinzufügen. Mit Salz abschmecken und 20 min mild köcheln lassen. Am Ende die Creme fraiche bzw. den Schmand darin verrühren und kurz mitkochen.

9.Die Hühnerbrustwürfel in die Sosse geben. Aufkochen und so lange weiter kochen bis die Hähnchenteile innen durch sind. Endgültig mit Salz abschmecken. Wem es noch nicht scharf genug ist, kann nochmal Tandoori Paste zugeben. Jetzt die andere Hälfte des Korianders schneiden und oben auf streuen. Zusammen mit dem Naan, das noch lauwarm sein darf, servieren.

10.Dazu passt auch Basamti Reis entweder zusammen mit oder anstatt des Naan.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Murgh Makhani mit Naan“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Murgh Makhani mit Naan“