Chapati (indisches Brot / vegan)

2 Std 45 Min leicht
( 17 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Haferflocken 600 g
Weizenmehl 400 g
Wasser 1 Liter
Olivenöl etwas

Zubereitung

1.Die Haferflocken (600 g) in einer Schüssel mit Wasser (1 Liter) aufweichen (ca. 1/2 Stunde, damit sie wirklich schön weich werden).

2.Das Mehl (400g) nach und nach unterheben. Das Ganze gut vermischen, so dass es ein geschmeidiger Teig wird (mind. 5 Minuten kneten, länger ist besser).

3.Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben (Menge je nach Größe d. Arbeitsfläche), damit der Teig nicht daran klebt.

4.Mit den Händen den Teig gut durchkneten, danach zu einer großen "Kugel" formen.

5.Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch zudecken (der Teig muss jetzt ca. 45 - 60 Minuten an einem kühlen [nicht kalten!] Platz rasten).

6.Aus dem großen Teig werden jetzt kleine Teigkugeln geformt (meine Kugeln sind immer so groß, dass sie in eine Hand passen), die anschließend mit einem Nudelholz zu runden Fladen geformt werden.

7.In einer niedrigen Pfanne Pflanzenöl erhitzen. Die nicht vegane Variante (aus d. Originalrezept meines Vaters) ist "Ghee" = indische Margarine, gibts in indischen/pakistanischen Läden. Ich persönlich verwende aber lieber Pflanzenöl. Am besten eignet sich übrigens eine Crêpe-Pfanne.

8.Die Chapatis (Teigfladen) jetzt einzeln in die Pfanne geben. Wenn sie schön braun sind, dann ein Mal wenden und warten bis sich das Chapati aufbläht. Dann aus der Pfanne nehmen. Damit sie schön warm bleiben, bis sie serviert werden in Alufolie "einpacken"

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Chapati (indisches Brot / vegan)“

Rezept bewerten:
4,94 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Chapati (indisches Brot / vegan)“