„Blumentopf“ oder Himbeer-Tiramisu

Rezept: „Blumentopf“ oder Himbeer-Tiramisu
Nachtisch - als Geschenk oder Mitbringsel zur Party
0
Nachtisch - als Geschenk oder Mitbringsel zur Party
04:00
4
224
Zutaten für
18
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Blumentopf vorbereiten
Gefrierbeutel und Tesafilm
1
Blumentopf
1
Blume
1 Kleines
Glas
Himbeeren
600 Gramm
Himbeeren gefrorene
0,5 Päckchen
Puderzucker
Mascarponecreme
4 Becher
Mascarpone
4 Becher
Himbeerjoghurt a 200g
1 Liter
Schlagsahne
3 Päckchen
Sahnesteif
3 Päckchen
Vanillezucker
0,5 Paket
Puderzucker
Löffelbiskuit.
1 Flasche
Himbeerlimes oder Rum (weiß) mit Himbeersirup
1 Paket
Löffelbiskuit.
Blumenerde
2 Pakete
Oreos
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
13.07.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1356 (324)
Eiweiß
1,7 g
Kohlenhydrate
32,0 g
Fett
20,9 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
„Blumentopf“ oder Himbeer-Tiramisu

Hessische KücheGrießauflauf mit Äpfel

ZUBEREITUNG
„Blumentopf“ oder Himbeer-Tiramisu

Blumentopf vorbereiten
1
Die Gefrierbeutel aufschneiden und den Blumentopf damit ausschlagen. Die Ränder mit Tesa verkleben. Die Gefrierbeutel auch am Rand des Blumentopfes mit Tesa festkleben. Die Blume aus dem Topf nehmen und soviel Erde abmachen, dass sie in das Glas passt.
Himbeeren
2
Die Himbeeren 15 Minuten antauen lassen und mit dem Puderzucker mischen.
Mascarponecreme
3
Für die Creme die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Die Mascarpone mit dem Joghurt und dem Puderzucker verrühren und die geschlagene Sahne unterheben.
4
Die Löffelbiskuit mit dem Himbeerlimes oder dem Rum mit Himbeersirup tränken und aud den Boden den Blumentopf legen. Darauf 1/3 der Himbeeren verteilen, jetzt 1/3 der Mascarponecreme. Wieder Löffelbiskuit. Auf die Löffelbiskuit, in der Mitte des Topfes, dasGlas mit der Blume stellen. 1/3 Himbeeren, 1/3 Mascarponecreme und nochmal Löffelbiskuit, Himbeeren und Rest Creme. Die Oreos im Mixer zerkleinern und auf der Creme verteilen, so dass man keine Creme mehr sieht. Jetzt sieht es aus wie ein Blumentopf. Ich habe den „Blumentopf“ zum 60. meines Bruders mitgebracht. Die Überraschung war riesig.

KOMMENTARE
„Blumentopf“ oder Himbeer-Tiramisu

Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Die Idee an sich finde ich gut, und die Überraschung ist dir sicherlich gelungen. Allerdings geht für mich Blumenerde(auch wenn sie in einem Glas ist) in einem Lebensmittel, welches verzehrt werden soll, so überhaupt nicht. Da gibt es sicherlich Lösungen und Alternativen aus Fondant gemacht. Sorry, aber das ist nun mal meine Meinung dazu. LG ~Geli~
Benutzerbild von HOCI
   HOCI
das diese überraschung riesig war kann ich mir sehr gut vorstellen, klasse idee. glg tine
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Tolle Idee! :))) LG Uschi
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Na, das nenn ich mal eine witzige Idee. Kann mir die Überraschung sehr gut vorstellen. Aber auch das Tiramisu ist nicht zu verachten und das hätte ich gern probiert.

Um das Rezept "„Blumentopf“ oder Himbeer-Tiramisu" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung