Gemüse: MÖHRENEINTOPF der besonderen Art

leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Karotten in Scheiben 1500 gr.
Palmin 2 Stückchen
Frühlingszwiebeln frisch 1 ganzer Bund
Porree frisch 0,5 Stange
Sellerie frisch 1 Scheibe
Petersilienwurzel, mittel 1 Stück
Lorbeerblätter 2 Stk.
Gemüsebrühepulver, eigene Herstellung 3 EL
Paprikapulver (geräuchert) 2 EL
Salz und Pfeffer nach Gusto etwas
Blattpetersilie und Essigessenz nach Gusto etwas

Zubereitung

Hinweis:

1.Mein Enkel spielt Fußball und möchte seine Ernährung anpassen. Er will auf Schweinefleisch verzichten, aber nicht auf seinen Lieblingsgemüseeintopf. Ich habe daher versucht, einen Möhreneintopf zuzubereiten, der schmeckt wie der mit Fleischeinlag. Er war vom Ergebnis mehr als zufrieden. Und so habe ich ihn gekocht:

Zubereitung:

2.Möhren mit dem Sparschäler schälen und schräg in grobe Stücke schneiden. Von den Frühlingszwiebeln das Grün abschneiden. Die Zwiebelköpfe in feine Scheiben schneiden. Von der Sellerknolle eine dicke Scheibe abschneiden und in dünne Stifte schneiden. Das Weiße der Porreestange ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die grünen Stangen der Frühlingszwiebel genauso schneiden. Petersilienwurzel dünn schälen und in Scheiben schneiden. Ich habe hier aus meinem Vorrat getrocknete Petersilienwurzel verwendet.

3.Die beiden Palminstückchen in einem entsprechend großen Topf zerlassen. In dem heißen Fett das Weiße der Frühlingszwiebel Farbe nehmen lassen (Röststoffe sind wichtig). Dann 1/4 der geschnittenen Möhren zugeben und mit anschwitzen. Ständig rühren, damit nichts verbrennt. Für 2-3 Min die Porreescheiben mit angehen lassen.

4.In 1,5 Ltr. heißem Wasser das Gemüsebrühpulver anrühren. Die restlichen Möhrenstücke zugeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Gründlich durchmengen. Jetzt die Petersilienwurzel, die Lorbeerblätter und das zerkleinerte Grün der Frühlingszwiebel auf den Eintopf geben und aufkochen lassen.

5.Danach die Hitze auf Stufe 4 (von 9) herunterschalten und die Möhren für ca. 30 Min kochen lassen.

6.Inzwischen die Kartoffeln schälen und in grobe Stücke zerschneiden. Nach 30 Min Kochzeit der Möhren die Kartoffelstücke zugeben und weich kochen.

7.Nachdem Möhren und Kartoffel weich sind, den Eintopf mit einem Kartoffelstampfer grob zerkleinern. Die Lorbeerblätter vorher bitte entnehmen. Nach dem Stampfen die 2 gehäuften EL geräuchertes Paprikapulver unterrühren. Den Eintopf abschmecken und evtl. mit Salz und Pfeffer nach eigenem Gusto nachwürzen. Ich habe noch 1 EL Essigessenz zur Geschmacksabrundung untergerührt. Durch das geräucherte Paprikapulver bekommt dieser Möhreneintopf einen Geschmack, als wenn geräuchertes Fleisch mit gekocht wurde.

8.Zur Abrundung habe ich noch geschnittene Blattpetersilie untergerührt. Mein Enkel war begeistert und hat so richtig gut zugelangt. Inzwischen habe ich auch beim REWE Rindswürstchen entdeckt, die passen sicherlich sehr gut in den Eintopf.

Info:

9.Da er schon Alleinversorger ist, habe ich ihm diese Menge auf Vorrat gekocht. Läßt sich, wie Marmelade, in Twist-Off-Gläsern aufheben. So hat er immer etwas zur Hand, wenn der Hunger auf Möhreneintopf kommt.

10.Das Möhrengemüse nochmals aufkochen lassen und so heiß in die vorbereiteten Twist-Off-Gläser füllen. Wichtig ist die Füllhöhe bis ganz kurz unter den Glasrand. Sofort mit dem Deckel fest verschließen und beiseite stellen. Gläser brauchen nicht in der Kühlung aufbewahrt werden

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gemüse: MÖHRENEINTOPF der besonderen Art“

Rezept bewerten:
4,83 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gemüse: MÖHRENEINTOPF der besonderen Art“