Rotbarschfilet-Schaschlik mit Broccoli-Risotto

Rezept: Rotbarschfilet-Schaschlik mit Broccoli-Risotto
...damit "bekommt" man eventuell auch "Fisch-Abstinenzler"...;-))
1
...damit "bekommt" man eventuell auch "Fisch-Abstinenzler"...;-))
3
131
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Schaschlik:
400 g
Rotbarschfilet
Salz, Pfeffer
3 EL
Olivenöl
3 EL
Zitronensaft frisch gepresst
1 TL
Rosmarin getrocknet
1
Lorbeerblatt
100 g
Zucchini
100 g
Paprika rot
100 g
Paprika gelb
1 große
Zwiebel rot
70 g
fetten Speck
5
Holzspieße ca. 20 cm
Risotto:
1 mittelgroße
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
2 EL
Olivenöl
200 g
Arborio-Risottoreis
175 ml
Weißwein trocken
400 g
Broccoli mit wenig Stiel
0,5 TL
Kurkuma
30 g
Parmesan
1 geh. EL
Butter
Pfeffer, Salz, Prise Zucker
500 ml
Brühe siehe Rezept
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
23.03.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Rotbarschfilet-Schaschlik mit Broccoli-Risotto

Matjessalat mit Paprika

ZUBEREITUNG
Rotbarschfilet-Schaschlik mit Broccoli-Risotto

Vorbereitung Schaschlik:
1
Fischfilets kalt abwaschen, trockentupfen. Eventuell entgräten und quer in ca. 2,5 cm breite Streifen schneiden. In eine Schüssel geben und pfeffern, salzen und alles mit Rosmarin und dem zerbröselten Lorbeerblatt vermischen. Aus Öl und Zitronensaft eine Marinade anrühren und sie über den Fisch geben. In der verschlossenen Schüssel wenigstens 2 Stunden ziehen lassen. Länger ist auch o.k. Dabei aber immer mal umrühren und Schüssel wieder verschließen.
2
Von der Paprika mit dem Sparschäler die Haut entfernen und sie in etwa 3 cm große Stücke schneiden. Zucchini waschen, halbieren und Hälften in dicke Scheiben schneiden. Zwiebel häuten, vierteln und diese auseinander blättern. Speck in 2 mm dünne Scheiben schneiden und diese - je nachdem wie groß die Scheiben sind - eventuell noch halbieren.
3
In einem Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Dann zunächst die Paprika-Stücke ca. 1 Min. darin blanchieren und anschließend in einem Sieb abtropfen lassen. Danach die Zucchini-Stücke und zum Schluss die Zwiebel-Blätter. Das ist empfohlen, weil der Fisch beim späteren Grillen oder Braten nur Minuten braucht und das Gemüse sonst zu hart bliebe. Das kann aber alles gut vorbereitet und auf einem Küchenkrepp zum weiteren Aufsaugen der Flüssigkeit bis zur Zubereitung gelagert werden.
Vorbereitung Risotto:
4
Für die Brühe und Broccoli-Einlage etwa 400 g Broccoli in 700 ml gesalzenem Wasser 2 Min. blanchieren. Er muss grasgrün geworden sein. Dann sofort heraus heben und in eine Schüssel mit Eiswasser geben. Den Sud aber nicht entsorgen. Von dem blanchierten Broccoli etwa 130 g kleine Röschen ohne Stiel abzweigen und bereit halten. Dann die davon entfernten Stiele und den restlichen Broccoli in ein höheres Gefäß geben. Dort mit 500 ml von dem Blanchier-Sud mit dem Stabmixer aufmixen, bis eine flüssige, grüne Brühe entstanden ist. Diese und den Rest des Blanchier-Suds bereit halten (der wird notfalls noch benötigt, falls das Risotto am Ende nicht cremig genug ist).
5
Zwiebel und Knoblauch häuten. Zwiebel in kleine Würfel schneiden, Knoblauch fein hacken. Parmesan fein reiben.
Zubereitung Fisch und Risotto:
6
Die länglichen Fischstücke aus der Marinade heben, 1 x auf der ehemaligen Hautseite zusammenklappen und - je nach Lust und Laune - immer abwechselnd mit Paprika, Zucchini, Zwiebel und Speck auf die Holzspieße stechen. Bei mir ergaben sich 5 Stück. Die Spieße dann bereit legen, sie werden erst minutiös und kurz gegrillt, wenn das Risotto schon fertig ist.
7
Für das Risotto die Broccoli-Brühe in einem Topf erhitzen und bereit halten. Zwiebel und Knoblauch im Öl glasig anschwitzen. Den Reis zugeben und ebenfalls unter Rühren leicht glasig werden lassen. Alles mit dem Weißwein ablöschen, Hitze halb herunter schalten und sachte köcheln lassen. Dabei nie die Flüssigkeit komplett verkochen lassen, sondern immer wieder mit der Broccoli-Brühe auffüllen. Das Reiskorn soll im Kern noch ganz leicht bissfest sein, aber das Risotto im Allgemeinen cremig, fast flüssig. Wenn die gesamte Brühe verbraucht ist, Parmesan und Butter einrühren und die blanchierten Broccoli-Röschen unterheben. Sie sollen ihren leichten Biss behalten. Dann alles noch einmal abschmecken und evtl. mit Pfeffer, Salz und Prise Zucker nachwürzen. Sollte am Ende das Risotto nicht cremig genug sein, so kann dann noch etwas von dem restlichen (erhitzten) Blanchier-Sud eingerührt werden.
8
Kurz bevor das Risotto fertig ist, also etwa zum Zeitpunkt wo der Käse etc. eingerührt wird, die Grill- oder auch eine normale Pfanne mit ganz wenig Öl sehr heiß werden lassen. Die Spieße ringsherum noch etwas pfeffern und salzen.
9
Wenn es leicht "qualmt", die Spieße hinein legen, die Hitze nur leicht herunter schalten und sie von 4 Seiten nur ganz kurz scharf braten und Farbe annehmen lassen. Das dauert höchstens insgesamt 3 Min. Da das Gemüse durch das Blanchieren und der Fisch durch die zitronige Marinade bereits leicht vorgegart ist, braucht beides keine lange Bratzeit. So bleibt der Fisch saftig und das Gemüse knackig. Der Speck wird leicht glasig, gibt aber dadurch ein herzhaftes Aroma ab.
10
Anschließend nur noch anrichten und.................schmecken lassen...;-)
11
Da es ein sehr leichtes Gericht ist, sind 2,5 Spieße für 2 Personen angemessen.

KOMMENTARE
Rotbarschfilet-Schaschlik mit Broccoli-Risotto

Benutzerbild von Test00
   Test00
Sehr sehr gutes Rezept. Könnte ich nicht besser zubereiten. Wünsche eine schöne und stressfreie Vorweihnachtszeit. LG. Dieter
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Oh wie lecker! :-) Hab auch schn mal Lachsschaschlik gemacht! :-) Dein Risotto find ich auch der Knaller! :-D
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Oh, Barbara, eine tolle Idee, mal nicht Fleisch auf die Spieße zu stecken. Das sieht zum Anbeißen aus und ich würde das auf keinen Fall vom Teller schubsen.

Um das Rezept "Rotbarschfilet-Schaschlik mit Broccoli-Risotto" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung