Kleiner Kokoskuchen mit Schokoguss für Kokosfans

mittel-schwer
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Zucker 160 Gramm
weiche Butter oder Margarine 85 Gramm
Eier 2
Vanilleschoten (nur Mark) 2
Mehl Typ 405 125 Gramm
Salz 1 Prise
Backpulver 1 TL (gestrichen)
Kokosraspeln 30 Gramm
Kokosmilch 150 ml
Vollmilchkuvertüre für den Schokoguss 200 Gramm

Zubereitung

1.Eine kleine Springform von ca. 18 cm ø gut einfetten. Ich habe zusätzlich den Boden mit Backpapier ausgelegt

2.Das Mehl, die Kokosraspeln, das Salz und das Backpulver in einer Schüssel vermischen

3.Die weiche Butter oder Margarine... (ich habe Butter genommen) mit 150g Zucker in einer zweiten Rührschüssel mit dem Handmixer auf mittlerer Stufe cremig rühren

4.Das Mark der Vanilleschoten und ein Ei dazu geben und gründlich mit dem Mixer verrühren. Das zweite Ei hinein geben und ebenfalls gründlich unterheben

5.Jetzt nach und nach die trockenen Zutaten und 100 ml Kokosmilch unterrühren

6.Teig in die vorbereitete Springform geben und 40 bis 45 Min. im vorgeheizten Backofen backen

7.Wenn der Kuchen fertig ist, mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen gut ist. Das ist der Fall, wenn keine Teigreste am Stäbchen kleben bleiben

8.In der Zwischenzeit den Sirup herstellen. Dafür 50 ml Kokosmilch mit 10 g Zucker erwärmen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat

9.Den Kuchen aus dem Backofen nehmen, in der Form lassen, auf einen Kuchenrost stellen und mit einem Holzstäbchen viele kleine Löcher in die Oberfläche des Kuchens stechen. Mit dem Sirup tränken und etwas auskühlen lassen

10.In der Zwischenzeit Wasser in einem Topf heiß werden lassen, aber nicht kochen lassen. Die Vollmilchkuvertüre etwas zerhacken und in eine Schüssel geben. Die Schüssel über den Topf hängen und die Kuvertüre schmelzen lassen. Ich habe einen TL natives Bio Kokosöl mit in die Kuvertüre gegeben, zum einen wegen des Geschmacks, zum anderen wird die Kuvertüre nicht so fest und man kann den Kuchen später besser anschneiden.

11.Die Kuvertüre nun über den warmen, aber nicht mehr heißen Kuchen gießen oder mit dem Pinsel verteilen. Den fertigen kleinen Kokoskuchen jetzt einige Stunden stehen lassen, dann kann er den Sirup gut aufnehmen und wird schön saftig. Vor dem Anschneiden dann noch mit Kokosraspeln bestreuen. Fertig ist der "Kleine Kokostraum" :-))

Auch lecker

Kommentare zu „Kleiner Kokoskuchen mit Schokoguss für Kokosfans“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kleiner Kokoskuchen mit Schokoguss für Kokosfans“