Quark-Mutzen in zwei Variationen

Rezept: Quark-Mutzen in zwei Variationen
...mal keine "Berliner" zum Jahreswechsel...."det sind wa selba"....;-)))
153
...mal keine "Berliner" zum Jahreswechsel...."det sind wa selba"....;-)))
4
696
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
250 g
Magerquark
2
Eier Gr. L
100 ml
Milch
3 Pck.
Vanillezucker
1
Bio-Zitrone, Abrieb
350 g
Mehl
1 Pck.
Backpulver
50 g
Rosinen
1 Stange
Frittierfett
Ummantelung:
170 g
Puderzucker
45 ml
Zitronensaft
1 EL
Wasser
2 Pck.
Vanillezucker
5 EL
Zucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
30.12.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Quark-Mutzen in zwei Variationen

Chocolate Cookies

ZUBEREITUNG
Quark-Mutzen in zwei Variationen

1
Quark, Eier, Milch, Vanillezucker und Zitronenabrieb in einer Schüssel verrühren. Mehl und Backpulver vermischen und in die Quarkmasse sieben. Alles mit den Knethaken des Handmixers zu einem zähen Teig verkneten. Den Teig halbieren und in eine Hälfte die Rosinen einkneten.
2
In einem hohen Topf das Frittierfett langsam bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. Wenn es sich komplett aufgelöst hat, ein Thermometer hinein geben, die Temperatur erhöhen und das Fett auf 170° erhitzen. Dann möglichst die Temperatur so halten, bzw. während des Ausbackens so mit der Hitze jonglieren, dass sie nicht über 170° kommt.
3
Mit 2 Teelöffeln kleine Portionen abstechen und sie vorsichtig ins Fett gleiten lassen. Sie können ruhig etwas "bizarr" sein und sollen goldbraun ausgebacken werden. Dann mit einer Schaumkelle aus dem Fett heben und zum Abtropfen (Entfetten) auf Küchenkrepp ablegen.
Ummantelung:
4
Aus Puderzucker, Zitronensaft und Wasser mit dem Schneebesen eine recht flüssige Glasur anrühren, bereit halten. In einer weiteren Schüssel Vanillezucker und Zucker mischen, bereit halten.
5
Die abgetropften, noch gut warmen Mutzen mit den Rosinen sofort in die Glasur tauchen und auf einem Gitter ablegen. Die Mutzen ohne Rosinen aber nur in der Zuckermischung wälzen.
6
Leicht warm schmecken diese "fiesen kleinen Dinger" zwar am besten..... aber sollte man sie schon für den nächsten Tag vorbereiten müssen, so sind sie da dann natürlich auch noch lecker...;-)))
7
Die o.a. Personenanzahl bezieht sich auf eine Portion von ca. 32 Stück (in der auf dem Foto sichtbaren Größe).
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von cockingcool

KOMMENTARE
Quark-Mutzen in zwei Variationen

Benutzerbild von Test00
   Test00
Die mag und mache ich auch immer wieder gerne. Zu allen Jahreszeiten. Dein Rezept ist sehr gut. Auch die Rezeptbeschreibung. Die kann jeder leicht nachmachen. Das ist eh eine besondere Gabe von dir. All deine sind gut nachmachbar, weil perfekt beschrieben. LG. Dieter
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Ich kenn dir nur als "Feierschpootzn" mit Hefeteig, aber nachdem Quarkteig ja als Alternative dazu gilt, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Suchtpotential besitzen. Lauwarm und mit Vanillesoße --------hmmmmmm!!
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
OMG! Sehen die Hammer aus! Und ich kann sie nocht probieren! Menoooooo!
Benutzerbild von irsima60
   irsima60
Lecker, da greif ich gerne zu ..Einen guten Rutsch in ein glückliches und gesundes neues Jahr 2019 wünscht dir Irmi

Um das Rezept "Quark-Mutzen in zwei Variationen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung