Baumkuchen in kleinen Blöcken

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Grundzutaten
Persipan oder Marzipan 125 Gramm
Oel 30 ml.
Eiweiss 150 ml.
Salz 1 Prise
Butter (Zimmertemperatur) 250 Gramm
Mandellikör 1 Essl.
Bourbon-Vanillezucker 1 Päckchen
Zucker extrafein 200 Gramm
Eigelb (ca. 8 Stück) 125 ml.
Vanilleschote gemahlen 1/2 Stück
Mehl gesiebt 150 Gramm
Backpulver 1 Päckchen
Speisestärke 100 Gramm
zur Abwandlung nach dem Backen
AMÉLIO Flavour Sirup (oder Amerettolikör) 50 ml.
Lemon Curd (gute Qualität) 50 Gramm
Vollmilchpalets 250 Gramm
Weihnachtlicher DEKOR Zucker etwas

Zubereitung

Vorwort

1.Das Grundrezept für den Baumkuchen habe ich gestern hier an der Kochbar gelesen >>>>> Biskuit: BAUMKUCHEN ~ KONFEKT >>>>>. Nachdem ich es dann auf meinen Gusto abgewandelt habe - habe ich sofort losgebacken. Schon lange wollte ich einen Baumkuchen backen jedoch hatte ich nie so wirklich Zeit dafür übrig. Das Ergebnis ist für meine bescheidenen Backfähigkeiten- echt MEGA geworden- das sagen zumindest diejenigen die gestern Probekosten konnten.

das Vorbereiten des Teiges

2.Den Persipan/Marzipan in der Microwelle bei 900 Watt mit dem Oel ca. 2 Minuten erhitzen. Dann mit einer Gabel gut durchmischen- es entsteht ein dicker Brei. Beiseite stellen zum runterkühlen. Als nächstes das Eiweiss mit einer Prise Salz steif aufschlagen und in den Kühlschrank stellen.

3.Messen sie alle übrigen Zutaten nun genauestens ab. Geben sie als erstes diese in die Küchenmaschine = Butter + Mandellikör + die diversen Zucker und die geriebene Vanilleschote. Schlagen sie dieses schaumig auf. Nun hintereinander die Eigelbe untermischen. Dann folgen Mehl + Backpulver und Speisestärke gesiebt. Lassen sie die Küchenmaschine nun 2 -3 Minuten auf kleinster Stufe alles gut durchmischen.

4.In dieser Zeit schalten sie den Backofen auf Grillfunktion 200 Grad ein. Ein Backblech auf die unterste Schiene stellen. Die Backform (ich habe eine mit dem Mass 35X25 genommen) mit Backpapier im Boden belegen.

5.Den vorgerührten Teig nun nur noch vervollständigen indem sie das geschlagene Eiweis locker untermischen. Geben sie nun die erste Schicht auf das Backpapier. Ich habe eine Suppenkelle zur Abmessung der Teigmenge genutzt. Diese Menge nun mit dem Teigschaber auf das Backpapier gleichmässig verteilen. Eine Zeitschaltuhr auf 5 Minuten einstellen und die Form in den Ofen geben. Goldbraun ist das Ergebniss- und dann ist es auch perfekt. Dieses wiederholen sie nun solange bis der Teig vollkommen aufgebraucht ist. Meine Teigmischung passt haargenau in diese Form - damit sie randvoll bebacken werden kann.

6.Zwischendurch beginnen sie schon mal mit dem schmelzen der Schoki. Die geschmolzene Schoki wird in zwei Mengen aufgeteilt und in die eine hiervon kommt der Amarettosirup. Die übrige Menge bleibt PUR. Auch können sie in der Backzeit parallel schon den Lemon Curd streichfähig rühren.

7.Sind die einzelenen Backvorgänge beendet lassen sie den Kuchen für 15 Minuten bei ausgeschaltetem Ofen noch drinne stehen.

8.Danach mit einem Scharfen spitzem Messer runderherum den Kuchen von der Form lösen- und auf eine Platte stürzen- Jetzt schneiden sie ihn in beliebig grosse Blöcke.

9.Einen Teil der fertigen Blöcke habe ich mit Lemon Curd bestrichen und so dann belassen.

10.Einen Teil der fertigen Blöcke habe ich mit einer dünn ausgerollten Persipanschicht belegt und mit Schoki+Sirup eingepinselt.

11.Einen Teil der fertigen Blöcke habe ich mit nur mit Schoki PUR wild bepinselt und mit Zuckerdekor bestreut für die KID`s.

12.Und zu guter letzt- ein paar mit allem :) gemacht.

13.Das war es auch schon- ich wünsche nun viel Spass beim Nachbacken und freue mich wenn euch das Rezept gefällt. Übrigens heute schmecken sie noch besser als gestern !!!

Süsse Grüsse von "Oma Löffel" alias Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Baumkuchen in kleinen Blöcken“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Baumkuchen in kleinen Blöcken“