Bohnen-Kartoffel-Topf

Rezept: Bohnen-Kartoffel-Topf
48
6
1579
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
500 g
grüne Bohnen
400 g
Schweinenacken
1 kleine
Fenchelknolle, fein gewürfelt
1
Schalotte, fein gewürfelt
2
Knoblauchzehen, fein gehackt
1 grüne
Chilischote, fein gehackt
500 g
Kartoffeln, in Würfel geschnitten
1 EL
Puderzucker
2 EL
Tomatenmark
500 ml
Gemüsefond
600 g
gehackte Tomaten aus der Dose
2 EL
Ajvar, scharf
1 TL
Natron
0,5 TL
Tellicherry-Pfeffer, gemörsert
0,5 TL
Kampottpfeffer, gemörsert
0,5 Bund
Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
Schmand
1 EL
Butter
Öl
Pfeffer aus der Mühle schwarz
Piment d'Espelette
Salz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
17.10.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Bohnen-Kartoffel-Topf

Hühnersuppe, Passionsfrucht-Shooter mit gegrillter Garnele, Garnelensuppe

ZUBEREITUNG
Bohnen-Kartoffel-Topf

1
Als erstes das Fleisch in würfel schneiden und mit etwas Öl und den beiden gemörserten Pfeffersorten marinieren. Die grünen Bohnen säubern und in mundgerecht Stücke schneiden. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen, einen TL Salz und das Natron dazugeben und dann die Bohnen darin ca. 2 Minuten blanchieren und dann über einem Sieb abgiessen und gut abtropfen lassen.
2
In einem Topf die Butter mit einem EL Öl erhitzen und darin die Bohnen ca. 3 Minuten abraten und dann wieder herausnehmen. Nun das Fleisch in den Topf geben und scharf anbraten - eine Zugabe von Öl ist nicht erforderlich, da das Fleisch ja bereits in Öl mariniert ist. Dann das Fleisch wieder herausnehmen.
3
Nun den Fenchel, die Schalotte, den Knoblauch und die Chili sowie den Puderzucker dazu geben und glasig anschwitzen, dann das Tomatenmark dazugeben und ein paar Minuten kräftig unter Wenden anrösten, es soll sich schon ein dunkler Satz am Boden bilden - das gibt einen wunderbaren Geschmack. Dann mit dem Gemüsefond und den gehackten Tomaten ablöschen, das Ajvar dazugeben und schon mal mit Salz, Pfeffer und Espelette abschmecken. Dann das Fleisch und die Bohnen dazugeben, Deckel drauf und bei allerkleinster Flamme 1 Stunde leise simmern (bitte nicht sprudelnd kochen) lassen.
4
Dann die Kartoffelwürfel dazugeben und weitere 40 Minuten sanft simmern lassen (wieder bitte nicht sprudeln kochen). Dann final abschmecken und in Teller geben und mit Schmand und den Frühlingszwiebelröllchen garnieren.

KOMMENTARE
Bohnen-Kartoffel-Topf

Benutzerbild von Schmetterling4
   Schmetterling4
Nun ich sehe grün .Nein ,hier glaube ich ist ein deftiger Eintopf in dem Teller . Gewürze sind toll . das Natron , kann man nehmen (du meinst bestimmt dann bleiben die Bohnen in der Farbe ) Genügend Salz in s Kochwasser , dann ins Eiswasser die Bohnen das reicht auch . Doch wie jeder es handhabt ist ihm überlassen . So hat halt jeder seinen Trick . Das du Terry-Cherry Pfeffer verwendest finde ich sehr gut . Ein besonderer Pfeffer .Alles in allem gut gelungen . Meint der Schmetterling4 Ulla
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Tolotika
   Tolotika
Da war ich wohl dumm. Dank Ulla hat sich mir die Ve3rwendung von Natron erschlossen. Wieder was gelernt. Bin ebenfalls begeistert von deinen Gewürzen und von dem herzhaften Eintopf sowieso. Nehm ich gerne mit. LG Thomas
Benutzerbild von Gitto
   Gitto
Ein sehr gelungener Eintopf. Das ist auch was für unseren Geschmack. LG Gitta
Benutzerbild von schildi70
   schildi70
Hmmm das sieht super lecker aus. Vielen Dank für diese Anregung, die ich gerne übernehme. Ich lasse nur die Fenchel weg, aber das ist ja Geschmackssache. LG Andrea
Benutzerbild von wastel
   wastel
ich hole meinen Löffel und löffel es aus--LG Sabine
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Ooooohhhh nooooooo!!!! Das könnt ich jetzt grad noch vor m TV verschlingen! :-D

Um das Rezept "Bohnen-Kartoffel-Topf" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung