Soßen: Bozener Soße nach Luis´ Art

15 Min leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Eier gekocht 2 Stück
Mayonnaise* 2 Esslöffel
saure Gurke 1 Stück
Worchestersauce 0,5 Teelöffel
Zitronensaft 1 Schuss
Senf** 1 Teelöffel
Sahne 3 Esslöffel
Salz und Pfeffer etwas
Zucker 1 Prise
frische Petersilie gehackt etwas

Zubereitung

1.Die Eier wachsweich (ca. 7 Minuten) kochen, auskühlen lassen und schälen. Das Eigelb herauslösen. Die saure Gurke (klein) in sehr kleine Würfel schneiden.

2.Eigelb mit Mayonnaise* (hier selbst hergestellte), Senf** (Feigensenf aus meinem KB Vorrat: Feigensenf ), Worchestersoße, Gurkenwürfel, Zitronensaft,Salz und Pfeffer sehr gut verrühren. Es sollten keine Eigelbklumpen mehr sichtbar sein.

3.Mit der Sahne und eventuell einer Prise Zucker mischen und abermals abschmecken.

4.Das Eiweiß fein hacken und unter die Soße rühren.

5.Hier wurde sie zu warmem Spargel (gekocht in leicht gesalzenem Wasser mit etwas gekörnter Brühe, Pfeffer und einem kleinen Stück Butter), den gequetschten Kartoffeln (zweite Wiederholung) von Adefa ( Batatas a murro ~ Quetsch - Kartöffelchen ) und gekochtem Schinken serviert.

6.Anmerkung: Es gibt viele Varianten von dieser Soße und jeder in Südtirol hat da ein persönliches Lieblingsrezept. Die Soße von Luis, unserem Wirt, hat uns aber bis dato am besten geschmeckt und er hat mir das Rezept auch gern verraten. Man kann auch noch ganz kein geschnittene Schalotten verwenden oder auch andere frische Kräuter.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Soßen: Bozener Soße nach Luis´ Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Soßen: Bozener Soße nach Luis´ Art“